Fußball Bundesliga
Herthas Lucio muss erneut unter das Messer

Lucio von Hertha BSC Berlin hat sich erneut einem Eingriff an seinem schwer verletzten Knie unterziehen müssen. Bei der Operation wurde ein Hämatom beseitigt, das den Heilungsverlauf behindert hätte.

Nach seiner schweren Verletzung kommt Lucio nicht zur Ruhe: Der Brasilianer von Bundesligist Hertha BSC Berlin musste sich erneut einer Operation an seinem Knie unterziehen. Bei dem Eingriff wurde ein Hämatom beseitigt, das den optimalen Heilungsverlauf behindert hätte. Der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler muss noch mindestens eine Woche im Krankenhaus bleiben, ehe er seine Reha-Maßnahmen fortsetzen kann.

Lucio hatte sich vor zwei Wochen im Spiel bei Schalke 04 (0:1) einen Patellasehneneinriss sowie einen Riss des vorderen Kreuzbandes, des Innenbandes sowie des Innenmeniskus zugezogen und war anschließend im österreichischen Schruns von Spezialisten operiert worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%