Fußball Bundesliga
Hitzfeld: "Das war eine bittere Niederlage"

Der FC Bayern München musste durch das 0:1 bei Eintracht Frankfurt einen Rückschlag im Kampf um die Meisterschaft hinnehmen. Dementsprechend verärgert war Coach Ottmar Hitzfeld, für den es "eine bittere Niederlage" war.

Der FC Bayern München hat am 26. Bundesliga-Spieltag einen Rückschlag im Kampf um die Meisterschaft einstecken müssen. Für Trainer Ottmar Hitzfeld war die 0:1-Niederlage bei Eintracht Frankfurt "bitter."

Frage: "Herr Hitzfeld, wie frustriert sind Sie nach dem 0:1 Ihrer Bayern beim Abstiegskandidaten Eintracht Frankfurt?"

Ottmar Hitzfeld: "Das war eine bittere Niederlage und wieder ein Rückschlag. Wir haben es nicht geschafft, wichtige Punkte zu holen. Es kam in der Saison ja schon öfter vor, dass wir gegen vermeintlich schwächere Mannschaften auswärts keine Punkte geholt haben."

Frage: "Was sind die Gründe für diese auffällige Bilanz?"

Hitzfeld: "Uns fehlt eine Spur Kreativität. Wir haben keine spielerischen Mittel gefunden, um Eintracht Frankfurt in Verlegenheit zu bringen. Wir waren zwar feldüberlegen, aber konnten das Eintracht-Abwehrbollwerk nicht knacken. Uns sind keine entscheidenden Pässe in die Tiefe gelungen. Im Spiel Mann gegen Mann konnten wir uns zu wenig durchsetzen. Auch die Seiten blieben stumpf."

Frage: "Machen Sie sich trotz neun Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Schalke 04 noch Hoffnung auf den Gewinn des 21. Meistertitels?"

Hitzfeld: "So haben wir im Kampf um die deutsche Meisterschaft nichts zu suchen. Die Entscheidung ist vielleicht schon letzte Woche gefallen, als wir beim 1:1-Unentschieden gegen Werder Bremen zwei Punkte verschenkt haben."

Frage: "Mehmet Scholl gilt als kreativer Kopf. Warum haben Sie ihn erst in der 83. Minute eingewechselt, wenn Sie mit der spielerischen Darbietung Ihrer Mannschaft so unzufrieden waren?"

Hitzfeld: "Einen Mann wie Scholl kann man in der Endphase bringen. In anderen Spielen hatte er ja seine Chance bekommen. Im Spiel bei Alemmania Aachen hat er auch eine halbe Stunde gespielt, und wir haben trotzdem 0:1 verloren. Das ist alles hypothetisch."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%