Fußball Bundesliga
Hitzfeld lässt Zukunft bei Bayern weiter offen

Ottmar Hitzfeld legt sich weiter nicht fest, wie lange er noch Trainer bei Bayern München bleiben wird und will erst im kommenden Frühjahr über eine mögliche Vertragsverlängerung verhandeln.

Die Liga schlottert wieder vor den scheinbar übermächtigen Bayern und Ottmar Hitzfeld kann sich als Vater des Erfolgs fühlen. Doch trotz der sportlich rosigen Situation will der Münchner Trainer nicht vor dem kommenden Frühjahr über einen neuen Vertrag beim deutschen Rekordmeister verhandeln. "Ich finde es vernünftig, wenn wir im März oder April 2008 reden", sagte er in einem Interview mit der Bild am Sonntag. Für ihn sei der derzeitige Ein-Jahres-Vertrag "ein Geschenk", sagte Hitzfeld, er habe keinen Druck: "Wenn es gut läuft, überlege ich, ob ich weitermache. Und wenn es nicht geht, kann ich einfach aufhören."

Eine Zukunft auf dem Posten des Nationaltrainers, den er nach der verkorksten Euro 2004 und dem danach folgenden Rücktritt von Teamchef Rudi Völler fast angenommen hätte, schloss Hitzfeld aus. "Das ist vorbei. Und es läuft doch wunderbar mit Jogi Löw. Ich würde mir wünschen, dass er noch zehn Jahre Bundestrainer bleibt."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%