Fußball Bundesliga
Hitzlsperger: "Sind auf einem guten Weg"

Beim 4:2-Sieg gegen Leverkusen in Düsseldorf hat der VfB Stuttgart den zweiten Erfolg in Serie verbuchen können. Nationalspieler Thomas Hitzlsperger war hinterher sehr zufrieden.

Der VfB Stuttgart hat das deftige Pokal-Aus gegen Bayern München (1:5) offenbar gut verdaut. Gegen Bayer Leverkusen gelang bereits der zweite Sieg im zweiten Rückrundenspiel. Nach dem 4:2 in Düsseldorf gegen Leverkusen zeigte sich Torschütze und Nationalspieler Thomas Hitzlsperger im Interview äußerst zufrieden.

Frage: "Thomas Hitzlsperger, mit zwei Rückrundensiegen hat der VfB Stuttgart nach durchwachsener Hinserie wieder Boden gutgemacht. Wie beurteilen Sie den 4:2-Erfolg in Düsseldorf gegen Bayer Leverkusen?"

Thomas Hitzlsperger: "Es war sehr erfreulich, wie wir gespielt haben. Wir haben kompakt gestanden, waren aggressiv in den Zweikämpfen und haben unsere Chance genutzt. Wir haben unser bestes Gesicht gezeigt. In der vergangenen Woche gegen Gladbach haben wir uns sehr schwer getan, diesmal konnten wir auch spielerisch überzeugen. Wir sind auf einem sehr guten Weg, müssen aber im nächsten Spiel nachlegen."

Frage: "Ist das 1:5 im DFB-Pokal gegen Bayern endgültig aus den Köpfen der Stuttgarter Spieler?"

Hitzlsperger: "Das war ein rabenschwarzer Abend von uns. Heute waren wir sehr viel unterwegs. Wir haben gezeigt, dass wir körperlich gut drauf sind. Nur so kann man gegen eine so gute Mannschaft wie Leverkusen gewinnen. Deshalb war es ein toller Nachmittag, denn wir haben wirklich gut Fußball gespielt."

Frage: "Sie haben mit ihrem fulminanten Freistoßtor ihren Beitrag geleistet. Mit 125 km/h ließen sie Leverkusens Nationaltorhüter Rene Adler keine Chance."

Hitzlsperger: "Waren es 125? Ich wäre auch zufrieden gewesen, wenn es nur 80 km/h gewesen wären und er wäre drin gewesen. Ich wollte heute unbedingt mein Tor mache. Es war einige Zeit her, dass ich zuletzt getroffen habe. Deshalb habe ich bei dieser Möglichkeit alles in den Schuss reingelegt."

Frage: "Was ist für den VfB in dieser Saison noch möglich?"

Hitzlsperger: "Wir haben in der Hinrunde viele Punkte liegen lassen. Nun müssen wir uns zunächst rankämpfen. Immerhin haben wir gegen einen direkten Mitkonkurrenten drei Punkte holen können und sind wieder in Reichweite der internationalen Plätze."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%