Fußball Bundesliga
Hoeneß: "Ausgangsposition ist komfortabel"

Nach dem 2:1 gegen Leverkusen äußert sich Bayern Münchens Manager Uli Hoeneß im Interview zur Situation beim Rekordmeister.

Nach dem 2:1 gegen Leverkusen und den Ausrutschern der Konkurrenz hat Bayern München nun sieben Punkte Vorsprung auf Platz zwei. Bayern-Manager Uli Hoeneßäußert sich im Interview zur Situation beim Rekordmeister.

Frage: "Herr Hoeneß, wie haben Sie die Leistung Ihrer Mannschaft beim 2:1 gegen Bayer Leverkusen gesehen?"

Uli Hoeneß: "Ich habe ein Klassespiel unserer Mannschaft gesehen, das war teilweise meisterlich und hat mir sehr gut gefallen. Wie die Tore herausgespielt wurden, das war Rasenschach und sehr sehenswert. Wir hatten Chancen für fünf oder sechs Tore, das habe ich in einem Spitzenspiel seit Jahren nicht mehr gesehen."

Frage: "Die mangelnde Chancenverwertung hätte sich am Schluss aber beinahe gerächt."

Hoeneß: "Am Ende mussten wir noch zittern. Nach dem 1:2 war ich sauer und nervös. In so einer Schlussphae kann ja noch viel passieren. Ein abgefälschter Freistoß oder Eckball und schon wäre die ganze schöne Kickerei vorher nichts wert gewesen. Aber es wäre fatal und auch unberechtigt gewesen, wenn wir noch den Ausgleich kassiert hätten."

Frage: "Wie sehen Sie die Situation neun Spieltage vor Schluss?"

Hoeneß: "Durch das 1:1 des HSV sieht es für uns gut aus, wir haben eine komfortable Ausgangsposition mit sieben Punkten Vorsprung. Wir sind aber noch nicht durch."

Frage: "Am kommenden Samstag muss der FC Bayern zum bayerischen Derby nach Nürnberg. Was erwarten Sie von Ihrer Mannschaft?"

Hoeneß: "Da muss die Mannschaft beweisen, dass sie die Lektion von Cottbus (0:2, d. Red.) endgültig gelernt hat. Nürnberg hat jetzt viele Chancen gehabt und keine davon nutzen können. Wir können da keine Nachbarschaftshilfe leisten. Wir müssen Meister werden. Aber wenn Nürnberg absteigen sollte, wäre ich einer der traurigsten Menschen. Das wäre schon schade."

Frage: "In dieser muss der FC Bayern erstmals seit längerem nicht unter der Woche ran. Ein Vorteil?"

Hoeneß: "Die Länderspielpause wird uns gut tun. Die Spieler werden ihre Kumpels treffen und andere Dinge sehen. Ich glaube nicht, dass wir aus dem Rhythmus kommen. Wenn wir so spielen wie gegen Leverkusen, tut uns keiner mehr weh."

Frage: "Oliver Kahn wird am Saisonende seine Karriere beenden. Wie bewerten Sie seine Leistungen?"

Hoeneß: "Was Oliver in diesem Jahr spielt, ist eine feine Sache. Er spielt, als ob er 25 wäre - eine Supersaion ohne Fehler."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%