Fußball Bundesliga
Hoeneß und Hertha kommen nicht mehr zusammen

Manager Dieter Hoeneß wird trotz der sportlichen Talfahrt nicht zu Hertha BSC zurückkehren. Dies bestätigte Präsident Werner Gegenbauer und stärkte Michael Preetz den Rücken.

Trotz der sportlichen Krise ist eine Rückkehr von Ex-Manager Dieter Hoeneß zum Bundesligisten Hertha BSC Berlin kein Thema. "Die Personalie Dieter Hoeneß ist abgehakt, seitdem wir uns Anfang Juni einvernehmlich auf einen Aufhebungsvertrag geeinigt haben. Auch Dieter Hoeneß hat zuletzt gesagt: Das Kapitel Hertha BSC ist beendet", sagte Hertha-Präsident Werner Gegenbauer im Interview mit der Welt am Sonntag.

Der 60-Jährige stärkte stattdessen Hoeneß-Nachfolger Michael Preetz, der angesichts des Absturzes auf den letzten Tabellenplatz in die Kritik geraten ist, den Rücken: "Wir haben eine temporäre sportliche Delle. Aber ich halte es für absurd, deshalb personelle Änderungen in der Geschäftsführung vorzunehmen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%