Fußball Bundesliga
Holtby unterschreibt für vier Jahre bei Schalke

Der Wechsel von Ausnahmetalent Lewis Holtby von Alemannia Aachen zu Schalke 04 ist perfekt. Der 18-Jährige unterschrieb bei den Königsblauen einen Vier-Jahres-Vertrag.

Bundesligist Schalke 04 hat U19-Nationalspieler Lewis Holtby vom Zweitligisten Alemannia Aachen verpflichtet. Das Ausnahmetalent erhält bei den Königsblauen einen Vertrag über vier Jahre bis 2013. Das bestätigten beide Vereine am Dienstag. Der Stürmer wird in Kürze ins Trainingslager der Schalker nach Herzlake nachreisen. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart, im Gespräch waren 2,5 Mill. Euro.

"Lewis ist eines der größten Talente im deutschen Fußball. Ich freue mich, dass er zu uns gekommen ist, denn er hatte auch die Möglichkeit, zu anderen Vereinen in der Bundesliga zu gehen. Ich bin mir sicher, dass er einen guten Weg einschlagen, zu einem Leistungsträger bei uns werden und irgendwann auch an die Tür zur Nationalmannschaft klopfen wird", sagte Trainer Felix Magath.

Holtby bezeichnete Schalke als einen "Top-Verein mit Top-Stadion und einem Top-Trainer". Er habe ein gutes Gefühl, dort anzufangen. "Mein Dank gilt Trainer Jürgen Seeberger, den Mitarbeitern der Alemannia und meinen Spielerkollegen, die mir gezeigt haben, was es bedeutet, Fußball-Profi zu sein."

Aachens Sportdirektor Andreas Bornemann erklärte, der Verein hätte "Lewis am liebsten gehalten". Wirtschaftliche Zwänge hätten dies jedoch nicht zugelassen. Holtby, der in Aachen bis 2010 unter Vertrag stand, wäre am Ende der kommenden Saison ablösefrei gewesen.

Holtby dritter Neuzugang, Lincoln kommt nicht zurück

Holtby absolvierte für die Alemannia insgesamt 33 Zweitligaspiele (8 Tore). Der 18-Jährige ist der dritte Schalker Neuzugang nach Jan Moravek (Bohemians Prag) und Vasilios Pliatsikas (AEK Athen).

Eine Rückkehr des Spielmachers Lincoln (Galatasaray Istanbul), über die zuletzt spekuliert worden war, ist dagegen kein Thema. "Er ist ein Klassefußballer, keine Frage, aber das ist keine Personalie, die passen kann", sagte Magath. "Tatsache ist: Wir schwimmen derzeit nicht im Geld."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%