Fußball Bundesliga
Hopp denkt trotz Anfeindungen nicht an Rückzug

Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp hat auch nach den neuen feindlichen Äußerungen der gegnerischen Fans gegen ihn, einen Rückzug aus dem Fußballgeschäft ausgeschlossen.

Trotz der nicht enden wollenden Anfeindungen gegnerischer Fans denkt Mäzen Dietmar Hopp von Bundesligist 1 899 Hoffenheim nicht an einen Rückzug. "Den Gefallen tu' ich ihnen nicht. Man muss sich anschauen, was bei uns hinter allem steckt: eine ganz, ganz breite Jugendarbeit. Und in dem Moment, in dem ich an der Spitze aufhöre, ist das schlecht für alle", sagte Hopp im Interview mit dem Darmstädter Echo.

Hopp, der wegen der Anfeindungen keine Auswärtsspiele seines Klubs mehr besucht, hofft, "dass es sich irgendwann mal totläuft. Vielleicht in der dritten, vierten Saison."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%