Fußball Bundesliga
Hopp wird von Kölner Fans angefeindet

Hoffenheims Präsident Dietmar Hopp ist während des Spiels zwischen dem 1. FC Köln und 1 899 Hoffenheim wieder einmal zum Opfer von Kölner Fan-Anfeindungen geworden.

Im Spiel zwischen dem 1. FC Köln und 1 899 Hoffenheim (0:4) ist es wieder einmal zu Anfeindungen von FC-Fans gegen 1 899-Präsident Dietmar Hopp gekommen. Nach Sprechchören, die weit unter die Gürtellinie gingen, zeigte sich Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick erbost: "Das sollte man am besten ignorieren. Ich habe nach dem 0:2 keine Unterstützung mehr für die Kölner Mannschaft gehört. Stattdessen gab es Diffamierungen gegen eine Person, die gar nicht im Stadion war."

Unabhängig davon gab es nach dem Spiel noch eine Demonstration von Kölner Fans gegen die Abschaffung der 50+1-Regel und für den Volkssport Fußball. Der Protest richtete sich in erster Linie gegen Investoren, die das alleinige Sagen in Vereinen haben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%