Fußball Bundesliga: HSV akzeptiert Sperre für Olic

Fußball Bundesliga
HSV akzeptiert Sperre für Olic

Der Hamburger SV wird wohl keinen Einspruch gegen die Sperre für Stürmer Ivica Olic einlegen. Das berichtet Sport-Bild online. Der DFB hatte Olic für zwei Spiele gesperrt.

Der Hamburger SV hat die vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) geforderte Sperre von zwei Bundesliga- und drei Testspielen gegen Stürmer Ivica Olic anscheinend akzeptiert. Laut Sport-Bild online verzichteten die Hanseaten am Freitag auf einen Einspruch gegen das entsprechende Urteil. Damit wird der kroatische Torjäger beim Rückrundenstart zwischen dem HSV und seinem künftigen Arbeitgeber Bayern München fehlen. Eine offizielle Bestätigung des Urteils seitens des DFB wurde für den Nachmittag erwartet.

Olic hatte sich im Testspiel der Hamburger gegen Herbstmeister 1 899 Hoffenheim (2:0) eine Schlägerei mit dem Brasilianer Carlos Eduardo geliefert und wie sein Gegenspieler Rot gesehen. Nach Ansicht der TV-Bilder hatte der DFB-Kontrollausschuss ein Verfahren eröffnet und Sperren für beide Spieler gefordert.

Hoffenheim hat nach Angaben von Pressesprecher Markus Sieger die Sperre für Eduardo (zwei Bundesliga- und drei Testspielen) am Freitag akzeptiert. Damit fehlt der Offensivspieler in den Punktspielen des Herbstmeisters gegen Energie Cottbus (31. Januar) und bei Borussia Mönchengladbach (7. Februar).

Olic hält seine Strafe dennoch für zu hart: "Eine Sperre für die Bundesliga ist aus meiner Sicht nicht in Ordnung. Passiert ist die Sache in einem Testspiel. Und es war auch nicht so schlimm wie es auf den Fotos aussieht."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%