Fußball Bundesliga
HSV-Aufsichtsrat entscheidet Montag über Hoffmann

Der Aufsichtsrat des Hamburger SV hat die Entscheidung über die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem Vorstandsvorsitzenden Bernd Hoffmann auf kommenden Montag vertagt. Der Klubboss benötigt eine Zweidrittel-Mehrheit.

Am kommenden Montag wird beim Hamburger SV über die Zukunft des Vorstandsvorsitzenden Bernd Hoffmann entschieden. Der Aufsichtsrat des Bundesligisten vertagte nach einem Treffen am Dienstagabend den Beschluss über die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem Klubboss. "Das war der Zeitrahmen, den wir uns vor vier Wochen selbst gesetzt haben", sagte der Chef des Kontrollgremiums, Horst Becker, nach der rund vierstündigen Sitzung.

Hoffmann benötigt Zweidrittel-Mehrheit

Hoffmann benötigt für die Verlängerung seines am 31. Dezember 2008 auslaufenden Vertrages eine Zweidrittel-Mehrheit des elfköpfigen Aufsichtsrats. Nach Informationen des Hamburger Abendblattes wollen drei Kontolleure gegen einen neuen Kontrakt bis 2011 stimmen, vier Aufsichtsräte sollen noch unentschlossen sein. "Ich bin eindeutig für eine Fortsetzung der Zusammenarbeit. Der Vorstand hat in den vergangenen Jahren erfolgreich und erstklassig gearbeitet", sagte Hoffmann-Fürsprecher Becker. Bei der Abstimmung am Montag geht es neben der Zukunft des Vereinschefs auch um die weitere Zusammenarbeit mit Vorstandsmitglied Katja Kraus, deren Vertrag ebenfalls im Dezember 2008 ausläuft.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%