Fußball Bundesliga
HSV-Coach Doll kontert Meier-Kritik

Thomas Doll hat sich gegen die Vorwürfe vom Kölner Manager Michael Meier im Kampf um eine Verpflichtung von Lukas Podolski gewehrt. "Wir haben uns dabei absolut fair verhalten", sagte der Trainer des Hamburger SV.

Die Vorwürfe von Seiten des 1. FC Köln im Tauziehen um Nationalspieler Lukas Podolski lassen Trainer Thomas Doll vom Bundesligisten Hamburger SV offenbar kalt. "Es ist doch normal, dass man Interesse zeigt, wenn so ein Spieler offenbar auf dem Markt ist. Aber wir haben uns dabei absolut fair verhalten", sagte der 39 Jahre alte Coach beim Trainingsauftakt der Hanseaten am Dienstag.

Der neue FC-Manager Michael Meier hatte Doll für Äußerungen im Zusammenhang mit Podolski "Respektlosigkeit" vorgeworfen. "Es stört mich nicht, wenn jemand sauer auf mich ist", erwiderte Doll auf die Kritik aus Köln. Meier hatte den HSV-Trainer vorgeworfen, Podolski bereits in seine Planungen einbezogen zu haben. Er betrachte das als Verstoß gegen Uefa-Richtlinien, so Meier.

Doll dementiert Mpenza-Abschied

Spekulationen, dass mit der möglichen Verpflichtung eines Stürmers von der Güte Podolskis die Tage von Emile Mpenza beim HSV gezählt seien, trat Doll derweil entgegen. "Er hat Vertrag bis 2008 und wird die Rückrunden-Vorbereitung ganz normal mitmachen", sagte der Ex-Nationalspieler.

Beim ersten Training im neuen Jahr musste Doll auf insgesamt vier Spieler verzichten. Spielmacher Rafael van der Vaart wird nach seiner Knöchel-Operation voraussichtlich noch bis März pausieren müssen. Die Afrikaner Guy Demel (Elfenbeinküste) und Thimothee Atouba (Kamerun) weilen bereits bei ihren Nationalteams in Vorbereitung auf den Afrika-Cup. Markus Karl fehlte wegen einer Grippe.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%