Fußball Bundesliga
Hundt will reine Fußballarena für Stuttgart

Auch Dieter Hundt plädiert für einen baldigen Umbau des Gottlieb-Daimler-Stadions in eine reine Fußballarena. Der Ausichstratschef des VfB Stuttgart hofft dadurch auf höhere Zuschauerzahlen und bessere Stimmung.

Die Spekulationen um einen baldigen Umbau des Gottlieb-Daimler-Stadions in eine reine Fußballarena bekommen neue Nahrung. Auch der Aufsichtsratschef des deutschen Meisters, Dieter Hundt, spricht sich für die Baumaßnahmen aus: "Wir werden ein reines Fußballstadion haben müssen, und wir werden es auch bekommen", erklärte Hundt in einem Interview mit den Stuttgarter Nachrichten (Samstagausgabe).

Für den 68 Jahre alte Arbeitgeberpräsident machen vor allem wirtschaftliche Gründe einem Wegfall der Leichtathletik-Laufbahn sinnvoll. Aber auch höhere Zuschauerzahlen und eine bessere Stimmung bei den Spielen spielen in den Überlegungen eine Rolle. "Die Bilder vom Weltfinale der Leichtathleten im Daimlerstadion im vergangenen Jahr waren doch geradezu frustrierend", so Hundt.

Hundt erwartet Wiederwahl von Staudt

Mit Blick auf die Mitgliederversammlung des Champions-League-Teilnehmers am Montagabend in der Porsche-Arena erwartet Hundt eine überwältigende Zustimmung für Präsident Erwin Staudt. "Er kann ein Team hervorragend führen und motivieren. Er repräsentiert den Verein ideal in der Öffentlichkeit, er hat den VfB wirtschaftlich vorangebracht und zuletzt bei der Wahl des sportlichen Leitungspersonals eine glückliche Hand bewiesen", lobte Hundt Vereinsboss Staudt. Der 59-jährige Staudt, der im Juni 2003 Manfred Haas als VfB-Präsident abgelöst hatte, peilt eine zweite Dienstperiode bis 2011 an.

Zugleich machte Hundt klar, dass die angedachte Wahl von Teammanager Horst Heldt in den Vorstand des VfB "zurzeit kein Thema" sei. Bei der Vertragsverlängerung mit Heldt Mitte Juni sei sich der Vorstand mit dem 37-Jährigen einig gewesen, dass Heldts "weitere Entwicklung abgewartet" werde, meinte Hundt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%