Fußball Bundesliga
Ismaels Leidenszeit gegen Schalke wohl zu Ende

Zehn Monate nach seinem bislang letzten Bundesliga-Einsatz liebäugelt Valerien Ismael mit seinem Comeback für Bayern München: "Ich fühle mich bereit, gegen Schalke im Kader zu stehen", sagte der Franzose.

Verteidiger Valerien Ismael vom deutschen Rekordmeister Bayern München strebt nach seinem Schien- und Wadenbeinbruch sein Bundesliga-Comeback im Spitzenspiel gegen Tabellenführer Schalke 04 am kommenden Samstag (15.30 Uhr/live bei arena) an. "Ich kann richtig hart mit der Mannschaft arbeiten und fühle mich bereit, gegen Schalke im Kader zu stehen", sagte der Verteidiger der Bild-Zeitung.

Für ihn sei es wichtig, wieder Teil der Mannschaft zu sein. "Alles, was diese Saison noch an Einsätzen kommt, ist ein Bonus. Mein Hauptaugenmerk liegt auf der nächsten Saison", schränkte der 31-Jährige jedoch ein. Nach knapp zehn Monaten Verletzungspause war Ismael zuletzt in der Regionalliga-Mannschaft wieder in den Spielbetrieb eingestiegen und hatte in vier Einsätzen zwei Tore erzielt.

Der Franzose hatte zuletzt am 34. Spieltag der vergangenen Saison Mitte Mai für die Bayern-Profis gespielt. Am Monatsende hatte er sich damals einen gutartigen Tumor am linken Schienbein entfernen lassen. Mitte August war er wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, ehe er sich eine Woche später ohne gegnerische Einwirkung an der gleichen Stelle das Schien- und Wadenbein gebrochen hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%