Fußball Bundesliga
Kahn will bis 2008 bei Bayern bleiben

Torwart Oliver Kahn wird seinen Vertrag beim deutschen Rekordmeister Bayern München bis zum Jahr 2008 verlängern. "Ich bin zu gut in Schuss, um aufzuhören", erklärte der 36 Jahre alte Nationaltorhüter in einem Interview.

Die Asien-Pläne von Oliver Kahn sind vom Tisch. Stattdessen wird der Nationaltorhüter seine Karriere beim deutschen Meister Bayern München weiter fortsetzen. Nach übereinstimmenden Berichten der Bild-Zeitung und der Münchner tz (Montag-Ausgaben) wird der 36 Jahre alte Vizeweltmeister seinen Vertrag beim Rekordmeister bis 2008 verlängern.

"Zu gut in Schuss, um aufzuhören"

"Ich unterschreibe bis 2008. Es ging mir grundsätzlich darum: Bleibe ich beim FC Bayern oder mache ich etwas total Neues? Nach reiflicher Überlegung bin ich zu dem Entschluss gekommen: Ich bin zu gut in Schuss, um aufzuhören. Ich fühle mich in der Lage, diese Leistung noch ein, zwei Jahre oder länger zu bringen", begründete der 36 Jahre alte Nationaltorhüter seine Entscheidung in einem Interview mit der tz. Damit ist auch ein Wechsel des Ausnahme-Torhüters nach Japan vom Tisch. Hierfür haben in erster Linie wohl familiäre Gründe eine Rolle gespielt.

In Bezug auf die Nationalmannschaft denkt Kahn gegenwärtig noch nicht konkret über die WM 2006 hinaus, schränkt mit Blick auf die EM im Jahr 2008 in der Schweiz und Österreich aber auch ein: "Im Moment steht nur die WM für mich im Vordergrund. Den Rest werde ich kurzfristig entscheiden. Aber die EM 2008 werde ich auf keinen Fall abschreiben."

"Das ist toll"

Bayern-Trainer Felix Magath zeigte sich über die Entscheidung hocherfreut. "Das ist toll. Olli ist in einer herausragenden Verfassung. Kahn steht für Stabilität und Kontinuität und kann auch in seinem Alter auf hohem Niveau spielen", wird der Meister-Coach in der Bild zitiert. Kahns Vertrag in München wäre im Sommer 2006 ausgelaufen. Mitentscheidend für Kahn waren auch die jüngsten Vertragsverlängerungen der Leistungsträger Lucio (bis 2010) und Sebastian Deisler (bis 2009).

"Es hat sich eine Truppe geformt, die mich sehr an die Mannschaft von 1999 erinnert, die ja dann auch zwei Jahre später die Champions League geholt hat. Ich habe das Gefühl, dass sich auch dieses Team noch weiter steigern wird bis zum Champions-League-Sieg! Sonst wäre eine Verlängerung für mich kein Thema gewesen", sagte Kahn weiter.

Kahn seit 1994 bei den Bayern

Der Nationalkeeper kam 1994 vom Karlsruher SC zu den Bayern. Mit dem deutschen Vorzeige-Klub feierte er sechs deutsche Meistertitel, vier Pokalsiege, den Champions-League-Erfolg 2001, den Weltpokalsieg im gleichen Jahr und den Triumph im Uefa-Cup 1996. Bis dato hat Kahn 484 Bundesliga-Spiele und 83 Einsätze für Deutschland absolviert. Mit der Nationalmannschaft wurde er 2002 Vizeweltmeister, beim Gewinn der Europameisterschaft 1996 war Kahn noch zweiter Mann hinter Andreas Köpke.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%