Fußball Bundesliga
Karlsruhe und Mönchengladbach testen erfolgreich

Die Vorbereitung verläuft für den Karlsruher SC und Borussia Mönchengladbach nach Plan. Während der KSC 6:1 gegen Kuppenheim siegte, schlug Gladbach West Bromwich Albion 2:1.

Für den Karlsruher SC und Borussia Mönchengladbach verläuft die Vorbereitung auf die neue Saison bislang äußerst zufriedenstellend. Während der KSC mit dem 6:1 (5:0) beim Verbandsligisten SV 08 Kuppenheim auch den sechsten Test gewann, verbuchte der Bundesliga-Rückkehrer aus Gladbach mit dem 2:1 (1:0) gegen den englischen Premier-League-Aufsteiger West Bromwich Albion den vierten Sieg im vierten Vorbereitungsspiel.

Siege verbuchten am Mittwoch auch der VfL Wolfsburg, der mit dem 2:1 (0:0) gegen Regionalliga-Aufsteiger Viktoria Aschaffenburg den siebten Erfolg im neunten Testspiel verbuchte, und Borussia Dortmund mit dem 1:0 (1:0) bei Rot-Weiß Essen. RWE und Dortmund treffen am 9. August an der Hafenstraße in der ersten DFB-Pokal-Runde aufeinander. Bayer Leverkusen gewann das Blitzturnier im schweizerischen Wil mit Siegen gegen GKS Belchatow (2:1) und FC Wil (1:0).

Pleite für den Hamburger SV

Über eine magere Punkteteilung nicht hinaus kamen Eintracht Frankfurt und Aufsteiger 1. FC Köln. Die Hessen enttäuschten mit dem 1:1 (1:1) beim Bayernligisten SV Seligenporten, Köln im Duell beim rheinischen Rivalen Fortuna Düsseldorf. Der Hamburger SV kassierte im zweiten Test der Vorbereitung ein 1:2 (1:0) gegen den tschechischen Erstligisten Slovan Liverec.

Der KSC musste gegen Kuppenheim durch Thilo Pfrang das erste Gegentor hinnehmen Die Bilanz nach den sechs Duellen mit "Sparringspartnern" liest sich mit 51:1 Toren trotzdem ausgezeichnet. Wermutstropfen für den KSC war vor 3 000 Zuschauern allerdings die Rote Karte für Edmond Kapllani (27.), der sich sechs Minuten nach seinem Tor zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ. Die weiteren Treffer für Karlsruhe erzielten Timo Staffelt, Antonio da Silva, Christian Timm, Alexander Iaschwili und Sebastian Freis.

Vor 4 000 Zuschauern in Goch trafen für Mönchengladbach Roberto Colautti (45.) und Moses Lamidi (75.) gegen West Brom. Die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay hatte zuvor gegen den FC Wegberg-Beeck (4:0), den Ligakonkurrenten Arminia Bielefeld (2:1) und den Bezirksligisten FV Bad Lippspringe (7:0) gewonnen.

Guerrero und Reinhardt verletzt

Das Tor für Hamburg erzielte im österreichischen Längenfeld Paolo Guerrero gegen Liberec, das den Spieß danach noch umdrehte. Bereits in der Anfangsphase musste Bastian Reinhardt von Trainer Martin Jol aus dem Spiel genommen werden. Der Innenverteidiger zog sich bei einem Zweikampf eine Platzwunde an der linken Augenbraue zu, die genäht werden musste. Kurz vor dem Ende erwischte es dann auch Guerrero, der nach einem Schlag auf die rechte Wade ausgewechselt werden musste. Im Einsatz waren auch die in der vergangenen Woche zurückgekehrten EM-Teilnehmer Rafael van der Vaart und Nigel de Jong.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%