Fußball Bundesliga
Karriereende für Leverkusens Carsten Ramelow

Carsten Ramelow hat mit sofortiger Wirkung seine Karriere beendet. Der Ex-Nationalspieler und Vize-Weltmeister von 2002 spielte seit 1995 beim Bundesligisten Bayer Leverkusen.

Carsten Ramelow hat seine Karriere mit sofortiger Wirkung beendet. Der 46-malige Nationalspieler bat seinen Trainer Michael Skibbe bereits am vergangenen Freitag um seine Freistellung. Ramelow sagte dem kicker: "Ich habe das Gefühl, dass ich hier keine Einsatzchance mehr habe. Als 17. oder 18. Mann dabei zu sein, das bringt mir nichts. Da soll der Trainer lieber ein jungen Spieler mitnehmen" Der Vertrag des 33-Jährigen läuft in Leverkusen ohnehin zum Saisonende aus. Eine Verlängerung seines Kontraktes war unwahrscheinlich, zumal der Mittelfeldspieler aufgrund zahlreicher Verletzungen kaum mehr zum Einsatz kam. Ramelow besitzt allerdings bei Bayer einen Anschlussvertrag. Welche Funktion er übernehmen soll, ist aber noch unklar.

Ramelow, der seit 1995 beim Werksklub unter Vertrag steht, bestritt insgesamt 333 Bundesligaspiele (allesamt für Bayer) und erzielte dabei 22 Treffer. Sein letztes Spiel absolvierte er am 1. Dezember bei Hertha BSC Berlin, als er einen Treffer zum 3:0-Erfolg beisteuerte. Mit der Nationalmannschaft wurde Ramelow 2002 Vize-Weltmeister, seine Karriere im DFB-Dress beendete er 2004.

Ein Titel blieb dem Routinier in seiner Karriere verwehrt. Das Erreichen des Champions-League-Finals 2002 sowie drei Vizemeisterschaften waren seine größten Erfolge. Als Bayer 1993 den DFB-Pokal gewann, stand Ramelow auf der Gegenseite im Dress der Hertha-Amateure auf dem Platz.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%