Fußball Bundesliga
Klopp bangt um Mainzer Quartett

Die Mainzer Mohamed Zidan (Knieverletzung), Außenverteidiger Mathias Abel (Grippe), der US-Amerikaner Conor Casey (Prellung) und Angreifer Michael Thurk (Magen-Darm-Grippe) sind vor der Partie gegen Berlin angeschlagen.

Trainer Jürgen Klopp vom Bundesligisten FSV Mainz 05 muss vor dem Punktspiel am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) gegen Hertha BSC Berlin um den Einsatz von vier angeschlagenen Profis bangen. Ob der Ägypter Mohamed Zidan (Knieverletzung), Außenverteidiger Mathias Abel (Grippe), der US-Amerikaner Conor Casey (Prellung) und Angreifer Michael Thurk (Magen-Darm-Grippe) auflaufen können, ist noch fraglich.

Sollten alle Profis noch rechtzeitig fit werden, wird Klopp voraussichtlich der Startelf vertrauen, die am vergangenen Samstag beim 2:1 bei Bayer Leverkusen auf dem Platz stand. "Das gute Spiel von Leverkusen muss auch gegen die Hertha der Maßstab sein. Der dritte Sieg in Folge muss erkämpft werden", meinte der Coach.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%