Fußball Bundesliga
Klopp soll BVB länger erhalten bleiben

Borussia Dortmund will Trainer Jürgen Klopp vorzeitig über das Jahr 2010 hinaus an sich binden. Angedacht ist offenbar eine Verlängerung bis 2011 oder 2012.

Bundesligist Borussia Dortmund setzt auf Kontinuität und will den Vertrag mit Trainer Jürgen Klopp schon in Kürze über das Jahr 2010 hinaus verlängern. "Wir haben ein erstes Gespräch geführt", bestätigte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke im Fachmagazin kicker. Ein zweites soll voraussichtlich noch in diesem Monat stattfinden. Angedacht ist offenbar eine Verlängerung bis 2011 oder sogar 2012.

Klopp soll bei den Westfalen eine schlagkräftige Mannschaft aufbauen. Deshalb soll der Kader für die kommende Saison weiter punktuell verändert werden. Bereits verpflichtet wurden der derzeit verletzte und bislang ausgeliehene Mats Hummels (20 Jahre/4,2 Mill. Euro von Bayern München) und Kevin Großkreutz (20/ablösefrei von Rot-Weiss Ahlen). Interesse zeigen die Borussen angeblich an Markus Feulner (27) vom ehemaligen Klopp-Klub FSV Mainz 05 und U19-Nationalspieler Lewis Holtby vom Zweitligisten Alemannia Aachen.

Handlungsbedarf besteht auch im Dortmunder Angriff. Spanische Medien berichteten vor wenigen Tagen vom Interesse des BVB am ungarischen Nationalstürmer Adam Szalai aus dem B-Team des spanischen Rekordmeisters Real Madrid.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%