Fußball Bundesliga
Klose an der Schulter verletzt

Das Lazarett bei Rekordmeister FC Bayern München wird immer größer. Nun bangen die Münchner auch um den Einsatz von Miroslav Klose. Der Nationalspieler verletzte sich im Ligapokal-Finale an der Schulter.

Je näher der Start in die Bundesliga-Saison 2007/2 008 rückt, desto größer werden die Verletzungssorgen bei Rekordmeister FC Bayern München. Der aktuelle Ligapokal-Sieger bangt nun auch noch um um Torjäger Miroslav Klose. Der Nationalspieler verletzte sich beim Ligapokal-Finale gegen Schalke 04 an der Schulter und muss sich einer Untersuchung unterziehen. "Ich hoffe, dass Miro nicht länger ausfallen wird", sagte Trainer Ottmar Hitzfeld am Montag nach dem Training.

Ohnehin wird der FC Bayern eineinhalb Wochen vor dem Bundesligastart von erheblichen Problemen geplagt und kann deshalb am Dienstag beim Freundschaftsspiel gegen Zweitligist 1. FC Köln nur ein Rumpfteam aufbieten. Neben Klose werden Hamit Altintop (Probleme mit dem großen Zeh), Bastian Schweinsteiger (Erkältung), Franck Ribery (Knieverletzung), Valerien Ismael, Lukas Podolski, Jan Schlaudraff, Luca Toni und Willy Sagnol (alle Rekonvaleszenten) sowie Lucio und Ze Roberto, die beide geschont werden, fehlen.

Schweinsteiger wird ebenso wie Ribery am Dienstag zwei Trainingseinheiten absolvieren. Weltmeister Toni soll in dieser Woche auch das Training wieder aufnehmen, muss sich nach einem Muskelfaserriss aber noch einmal einer Kernspintomografie unterziehen. Wann der Angreifer wieder spielen kann, sei noch nicht absehbar, meinte Hitzfeld.

Podolski hofft auf Teilnahme am Lauftraining

Auch bei Podolski muss das lädierte Knie (Knorpelabsplitterung) am Mittwoch oder Donnerstag noch einmal eingehend untersucht werden. Derzeit hoffe er "jede Woche, dass ich mit dem Lauftraining starten kann", meinte der Nationalspieler am Montag.

Derweil hat der FC Bayern auf den großen Andrang der Fans bei den Trainingseinheiten an der Säbener Straße während der Sommerferien reagiert. Laut Mediendirektor Markus Hörwick werden die Münchner entgegen sonstigen Gepflogenheiten einige Einheiten unter Ausschluss der Öffentlichkeit absolvieren, um sich in Ruhe auf die Spiele vorbereiten zu können.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%