Fußball Bundesliga
Klose muss gegen Hannover aussetzen

Tabellenführer Bayern München muss im kommenden Bundesligaspiel auf Miroslav Klose verzichten. Der Nationalstürmer erlitt bei einem Foul seines ehemaligen Teamkollegen Naldo eine Außenbanddehnung im rechten Knie.

Nationalstürmer Miroslav Klose erlitt bei einem Foul seines ehemaligen Teamkollegen Naldo im Spiel bei Werder Bremen (4:0) am vergangenen Samstag eine Außenbanddehnung im rechten Knie und fehlt Tabellenführer Bayern München im kommenden Spiel der Bundesliga am Samstag (15.30 Uhr, live bei Premiere) gegen Hannover 96. Der Eine Kernspin-Untersuchung am Montag bestätigte die erste Diagnose von Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfarth.

Klose, der auch Bundestrainer Joachim Löw für das Länderspiel am kommenden Mittwoch in England (21.00 Uhr, live in der ARD) absagen musste, darf zehn Tage kein Lauf- oder Balltraining absolvieren. Dafür soll er sich mit Wassergymnastik und Fitnesstraining in Form halten. Mitte kommender Woche soll nach einer weiteren Untersuchung bei Müller-Wohlfahrt über seine Rückkehr ins Mannschaftstraining befunden werden.

Durch den Ausfall von Klose hat sich die personelle Situation der Bayern im Sturm wieder zugespitzt. In Luca Toni steht derzeit nur ein voll einsatzbereiter Angreifer zur Verfügung. Jan Schlaudraff ist nach seiner Bandscheiben-OP noch mehrere Wochen im Reha-Traininng. Lukas Podolski hat erst am letzten Wochenende nach vier Monaten Verletzungspause sein Pflichtspiel-Comeback in der Regionalliga gefeiert.

Auch Sosa, Lucio und van Buyten angeschlagen

Auch Jose Ernesto Sosa wird dem Tabellenführer im Heimspiel gegen Hannover fehlen. Beim argentinischen Neuzugang wurde ein Bandscheibenvorfall diagnostiziert, der aber zunächst konservativ behandelt werden soll. Sosa muss eine Trainingspause von acht bis zehn Tagen einlegen.

Keine weiteren Sorgen muss sich Trainer Ottmar Hitzfeld um Lucio machen. Auch der Brasilianer war am Montag zur Kernspin-Untersuchung, wo die erste Diagnose Wadenquetschung bestätigt wurde. Lucio soll bis Samstag ebenso einsatzbereit sein wie Daniel van Buyten. Der Belgier musste wegen einen Sehnenreizung im Fuß seine Teilnahme am EM-Quali-Spiel gegen Serbien absagen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%