Fußball Bundesliga
Kölner Anhänger randalieren in Bochum

Anhänger des 1. FC Köln haben vor dem Bundesliga-Spiel in Bochum randaliert und versucht, den Gästeblock zu stürmen. Dabei wurden neun Menschen verletzt, zwei von ihnen schwer.

Gewaltbereite Fans des Bundesligisten 1. FC Köln haben am Freitagabend vor dem Bundesliga-Spiel beim VfL Bochum (0:0) randaliert. Dabei wurden neun Menschen verletzt, zwei von ihnen schwer. Nach Informationen des VfL Bochum erlitt ein Ordner innere Verletzungen unter anderem an der Milz, ein weiterer Knochenbrüche und eine Schultereckgelenkssprengung. Einer der weiteren Verletzten war ein Polizist. Nach Angaben der Polizei gab es insgesamt 19 Festnahmen und Strafanzeigen.

Rund 1 000 Kölner Anhänger begaben sich am Abend auf einen Fußmarsch vom Bochumer Hauptbahnhof zum Stadion. Kurz vor der Arena versuchten rund 600 von ihnen, in den Gästebereich zu stürmen. Die Ordner versuchten, das durch das Schließen der Stadiontore zu verhindern, was die Hooligans zu weiteren Übergriffen provozierte. Erst eine angeforderte Hundertschaft der Polizei brachte die Situation unter Verwendung von Reizgas unter Kontrolle.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%