Fußball Bundesliga: Koller gibt Schlussmann Lastuvka den Vorzug

Fußball Bundesliga
Koller gibt Schlussmann Lastuvka den Vorzug

Jan Lastuvka hat den Zweikampf mit Rene Renno gewonnen und hütet am Sonntag in Bremen das Tor des VfL Bochum. Trainer Marcel Koller lobte die "Konstanz und Präsenz" des Tschechen.

Jan Lastuvka hat die Winterpause offenbar genutzt und ist wieder die Nummer eins im Tor des Bundesligisten VfL Bochum. "In den Punkten Konstanz und Präsenz ist er am weitesten", erklärte Trainer Marcel Koller vor dem Auftaktspiel der Westfalen am Sonntag (17.00 Uhr/live bei Premiere) bei Werder Bremen, wo der VfL in der Liga-Geschichte noch nie gewonnen hat. Der Tscheche Lastuvka holte sich damit seinen Stammplatz von Rene Renno zurück, der ihn Mitte der Hinrunde verdrängt hatte.

Neuzugang Shinji Ono, dreimaliger WM-Teilnehmer für Japan, wird zwar zum Kader gehören, aber wohl noch nicht für die Bochumer auflaufen. Der am Mittwoch verpflichtete 28 Jahre alte Mittelfeldspieler soll noch Eingewöhnungszeit erhalten. "Wir wollen mit ihm nichts überstürzen", sagte Koller, der gleichwohl überzeugt ist: "Wenn er fit ist, werden wir noch sehr viel Freude an ihm haben." Der ukrainische Nationalstürmer Alexej Belik, ebenfalls seit Mittwoch neu in Bochum, steht im Kader, gehört aber noch nicht zur Startformation.

Vor seinem ersten Einsatz für den VfL steht in Bremen Mimoun Azaouagh. Der 25-Jährige, Leihgabe vom Revier-Rivalen Schalke 04, wird wohl in der Mittelfeldraute hinter den Spitzen zum Einsatz kommen. In der Sturmspitze spielt voraussichtlich Benjamin Auer, der sich nach zahlreichen Krankheiten und Verletzungen in der Winterpause erstmals seit seinem Wechsel aus Mainz im Dezember 2006 für einen Platz in der Anfangself aufgedrängt hat.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%