Fußball Bundesliga
Koller: "Habe dreimal den Abstieg vermieden"

Die Fans fordern seinen Rauswurf, doch Marcel Koller will als Coach des VfL Bochum nicht aufgeben. "Ich habe immer wieder schwierige Situationen überstanden", so der Schweizer.

Vier Punkte aus sechs Partien, die Führung gegen Mainz verspielt und heftige Proteste der Fans: Marcel Koller steht beim VfL Bochum unter enormem Druck. Im Interview spricht der Schweizer Trainer über die schwierige Situation, die Erwartungshaltung des Umfeldes und das anstehende Pokalspiel gegen Schalke 04.

SID: "Marcel Koller, wie gehen Sie mit den erneuten Protesten der Fans hier in Bochum um?"

Marcel Koller: "Natürlich ist das nicht angenehm. Aber ich habe immer wieder schwierige Situationen überstanden. Ich muss nun wieder als Trainer Lösungen suchen, das nächste Spiel zu gewinnen. Ich habe es immer geschafft, die Mannschaft in der Liga zu halten. Wichtig ist es, dass die Fans die Mannschaft zuhause unterstützen, damit die Mannschaft in schwierigen Situationen auch die zweite Luft bekommt."

SID: "Haben Sie nicht das Gefühl, dass die Erwartungshaltung der Fans hier unrealistisch sind?"

Koller: "Wenn man die Geschichte der Bochumer ansieht, hat der Klub 35 Jahre in der Bundesliga gespielt, keinen Titel gewonnen und zweimal den Uefa-Cup erreicht. Ansonsten hat der Verein gegen den Abstieg gekämpft, und das wird auch weiter so sein. Ich habe dreimal mit dem Verein den Abstieg vermieden. Das ist auch diesmal das Ziel."

Frage: "Es gab Berichte, nach denen das Spiel gegen Mainz für Sie so etwas wie ein Endspiel sei. Hatten Sie auch das Gefühl, dass Sie sich auf ein Endspiel vorbereiten?"

Koller: "Nein, ich habe wie immer versucht, die Mannschaft so einzustellen, dass sie das nächste Spiel gewinnt. Ich kann sagen, dass ich ständig Gespräche mit dem Vorstand führe. Sie gucken sich die Situation an, aber ich weiß nicht, wie sie entscheiden werden. Sie müssen entscheiden, ob es so weitergeht oder nicht."

Frage: "Am Dienstag steht das Pokalspiel gegen Schalke 04 an. Wie wollen Sie angesichts der sportlichen Enttäuschungen in der Bundesliga die Mannschaft einstellen?"

Koller: "Es ist wichtig, dass man mit der Mannschaft spricht, damit sie wieder Lust und Spaß am Fußball bekommt."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%