Fußball Bundesliga
Konzentrierte Bayern gewinnen in Bochum

Titelverteidiger Bayern München hat sein erstes Auswärtsspiel in der neuen Bundesliga-Saison erfolgreich gestaltet. Beim VfL Bochum fuhren die Münchner durch Tore von Roy Makaay und Philipp Lahm einen 2:1-Erfolg ein.

Titelverteidiger Bayern München hat dank Philipp Lahm seine weiße Weste in der Bundesliga gewahrt. Der Nationalverteidiger erzielte in der 65. Minute den entscheidenden Treffer beim glanzlosen 2:1 (1:0)-Sieg der Bayern bei Aufsteiger VfL Bochum und bescherte seinem Trainer Felix Magath in dessen 300. Bundesliga-Spiel ein Jubiläum nach Maß.

Den möglichen Sprung an die Tabellenspitze verpasste der Double-Gewinner allerdings und reihte sich hinter dem 1. FC Nürnberg und Werder Bremen als drittes Team mit sechs Punkten auf Platz drei ein. Die Bochumer stehen dagegen nach der zweiten Niederlage im zweiten Spiel bereits unter Erfolgsdruck. Torjäger Roy Makaay (42.) hatte die Gäste vor 31 328 Zuschauern im ausverkauften Ruhrstadion, das nun offiziell Rewirpower-Stadion heißt, vor der Pause in Führung geschossen. Nach dem 1:1 durch den Brasilianer Fabio Junior (52.) machte Lahm mit einem Flachschuss aus halblinker Position den Sieg der Münchner perfekt.

Bayern ohne "Sorgenkind" Hargreaves

Allerdings droht dem Rekordmeister dennoch eine turbulente Woche. Der abwanderungswillige englische Nationalspieler Owen Hargreaves, dessen angestrebter Wechsel zu Manchester United von den Bayernbossen mit aller Macht verhindert werden soll, erschien erst gar nicht auf dem Spielberichtsbogen - offiziell wegen eines grippalen Infektes.

Trotz eines Blitzstarts war der Auftritt der Bayern im Ruhrgebiet alles andere als souverän. Schon nach drei Minuten traf Abwehrspieler Daniel van Buyten nach einem Freistoß von Willy Sagnol per Kopf nur die Unterkante der Latte. Danach zeigten die Gäste allerdings wenig, ließen besonders im Mittelfeld eine klare Linie vermissen und präsentierten sich über weite Strecken ideenlos. Selbst Sturmspitze Makaay ließ sich vor der Pause häufig zurückfallen, um das Mittelfeld der Münchner zu verstärken.

Allerdings brachten auch die Bochumer wenig zustande. Zwar kauften die Westfalen dem Favoriten durch gutes Stellungsspiel und mit aggressiven Zweikämpfen häufig den Schneid ab, mit Ausnahme eines 16-Meter-Schusses von Benjamin Lense (6.) blieb der VfL in der Offensive aber ungefährlich. Die erste Unachtsamkeit im Bochumer Spiel nutzte die Magath-Elf direkt zum 1:0. Einen Steilpass von Hasan Salihamidzic verwertete Makaay bei seinem erst achten Ballkontakt wie aus heiterem Himmel zum 1:0.

"Poldi" erneut nicht in Anfangsformation

Der Niederländer stürmte erneut neben Roque Santa Cruz, Nationalspieler Lukas Podolski kam erst in der 78. Minute für Makaay ins Spiel. Für Hargreaves spielte der Argentinier Martin Demichelis im defensiven Mittelfeld neben Andreas Ottl. Bochums Trainer Marcel Koller nahm im Vergleich zur 1:2-Niederlage bei Mainz 05 Benjamin Auer aus dem Spiel und vertraute als einziger Spitze auf Fabio Junior. Nach der Pause kam der VfL nach einem Pass des Ex-Bayern Zvjezdan Misimovic zum schnellen Ausgleich, doch die Bayern blieben souverän und ließen sich nicht verunsichern. Nach dem Tor von Lahm kamen die Bochumer kaum noch zu Chancen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%