Fußball Bundesliga
Latour weiß"wo der Hebel angesetzt werden muss"

Die Premiere für Hanspeter Latour auf der Trainerbank des 1. FC Köln ging beim 2:4 in Mainz gründlich daneben. Dennoch gibt sich der Schweizer im aktuellen Gespräch kämpferisch.

Nach der 2:4-Niederlage zum Rückrunden-Auftakt beim FSV Mainz 05 stellte sich Kölns neuer Trainer Hanspeter Latour zum aktuellen Gespräch.

Frage: "Herr Latour, ihr Einstand als Trainer des 1. FC Köln ging beim 2:4 beim FSV Mainz 05 daneben. Wie haben sie das Spiel gesehen?"

Hanspeter Latour: "Es war ein intensives und unterhaltsames Spiel. Leider fielen die meisten Tore auf der falschen Seite. Mit zwei Toren muss man auswärts etwas holen. Am Ende hat Mainz verdient gewonnen. Bei uns hat die Stabilität in der Defensive gefehlt."

Frage: "Sie sprechen die Defensivleistung an. War das Abwehrverhalten erstligareif?"

Latour: "Wie gesagt, die zwei Auswärtstore stimmen mich eigentlich zufrieden, aber auf der anderen Seite des Platzes steht eben auch ein Tor. Vor allem die beiden letzten Gegentreffer wären zu vermeiden gewesen. Die Tore ärgern mich. Bei vier Gegentreffern weiß ich genau, wo der Hebel anzusetzen ist."

Frage: "Können sie mit diesem Personal die Klasse halten oder muss noch nachgebessert werden?"

Latour: "Das Fenster ist noch offen. Aber es muss ein Spieler sein, der uns auch wirklich weiter hilft. Aber auch mit dem Personal muss es besser gehen."

Frage: "Glauben sie nach dieser Vorstellung ihres Teams noch an den Klassenerhalt?"

Latour: "Die Mannschaft muss gegen den Abstieg fighten, das war doch vorher schon klar. Wir müssen uns die Qualität, die wir brauchen, nun erarbeiten. Aber dazu bleibt nicht mehr allzu viel Zeit."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%