Fußball Bundesliga: Lehmann-Entscheidung steht weiter aus

Fußball Bundesliga
Lehmann-Entscheidung steht weiter aus

Der Wechsel von Jens Lehmann zu Borussia Dortmund zögert sich weiter hinaus. Am Donnerstag teilten sowohl Borussia Dortmund als auch der FC Arsenal mit, dass der Transfer noch nicht perfekt sei.

Am Mittwochabend schien die Rückkehr von Jens Lehmann in die Bundesliga perfekt, doch am Donnerstagmorgen folgte umgehend das Dementi. Der Wechel des Nationaltorwartes zu Bundesligist Borussia Dortmund zögert sich weiter hinaus. Am Donnerstag dementierten sowohl der 38 Jahre alte Keeper als auch Dortmund und der FC Arsenal, dass der Wechsel bereits perfekt sei.

Allerdings deutet derzeit sehr viel darauf hin, dass Lehmann mit Blick auf seinen Status als Nummer eins im deutschen Tor bei der EM-Endrunde in Österreich und der Schweiz das Angebot des BVB annehmen wird. Nach einer endgültigen Klärung soll Lehmann ins Trainingslager der Borussia nach Marbella nachreisen. Seit dem heutigen Donnerstag und bis zum 17. Januar bereitet sich der BVB in Spanien auf die Rückrunde vor.

Private Situation ausschlaggebend

"Wenn ich die private Situation einigermaßen zufriedenstellend geregelt habe, kann es sein, dass ich komme, sonst nicht", sagte Lehmann dem kicker. "Noch einige Dinge" wie Umzug oder Schule müssten geklärt werden. Die Dortmunder Verantwortlichen hätten Verständnis, "dass es ein nicht so einfacher Wechsel ist".

Der Keeper bittet deshalb weiter um Bedenkzeit: "Es wäre der größte Fehler, mich zeitlich unter Druck zu setzen." Allerdings, so Lehmann weiter, möchte er "so schnell wie möglich" Klarheit über seine Zukunft haben, die im Falle eines Weggangs aus London sicher in Dortmund liegt: "Ich spreche zur Zeit nur mit dem BVB."

Vertrag nur bis Saisonende

Klar ist bereits, dass Lehmann zunächst nur einen Vertrag bis zum Saisonende unterschreiben wird. "Was darüber hinaus kommt, weiß ich nicht. Ich möchte im Sommer die völlige Freiheit haben zu entscheiden, was ich dann mache." Dabei will sich der frühere Dortmunder und Schalker von keinen Emotionen leiten lassen. Es werde nicht so kommen, "dass ich sage, das war"s, wenn die Euro super laufen sollte".

Neben Lehmann stellte am Donnerstag auch Dortmund fest, "dass es bislang keine definitive Zusage von Jens Lehmann gibt. "Wir stehen in regelmäßigem Kontakt zu Jens Lehmann, der allerdings noch persönliche Dinge zu regeln hat", sagte Michael Zorc. Der BVB-Sportdirektor wird dagegen am Donnerstag in der Bild-Zeitung zitiert, "dass zwischen uns und Lehmann alle Dinge vollständig geklärt sind".

Dies dementierte jedoch am späten Mittwochabend auch Arsenals Teammanager Arsene Wenger. "Es ist nicht wahr, dass es zwischen Jens und Dortmund sowie zwischen uns und Dortmund eine Einigung gibt", sagte Wenger in Sky Sports.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%