Fußball Bundesliga
Lehmann will Strafe nicht zahlen

VfB Stuttgarts Jens Lehmann will eine gegen ihn verhängte Strafe nicht zahlen. Der Ex-Nationalkeeper hat nach der Trennung von Trainer Markus Babbel den Vorstand heftig kritisiert.

Bundesligist VfB Stuttgart hat weiter Ärger mit seinem Torhüter Jens Lehmann. Der streitbare 40-Jährige weigert sich, die vom Klub gegen ihn verhängte Geldstrafe zu zahlen. "Ich akzeptiere die Geldstrafe nicht. Den Grund dafür habe ich dem Vorstand dargelegt. Ich werde darüber nicht in der Öffentlichkeit sprechen", sagte er der Bild-Zeitung über die angeblich 40 000 Euro Strafe, die er wegen Kritik am Vorstand zahlen sollte.

Der VfB hatte den Torwart am Freitag mit der Strafe belegt und abgemahnt, weil Lehmann sich abfällig über die Trennung von Trainer Markus Babbel geäußert hatte. "Das passte nicht. Wir fanden dies extrem vereinsschädigend", sagte Präsident Erwin Staudt über die ungewohnt heftige Reaktion des Klubs. Der VfB teilte am Samstag auf SID-Anfrage mit, dass er zu Lehmanns Verweigerung bis auf Weiteres keine Stellungnahme abgeben werde.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%