Fußball-Bundesliga
Leverkusen verschärft Bochums Lage

Aufsteiger VfL bleibt auf eigenem Platz ein zuverlässiger Punktelieferant und hat Bayer 04 aus der Minikrise verholfen. Während VfL-Trainer Marcel Koller damit erneut unter Druck gerät, kann sein zuletzt scharf kritisierter Leverkusener Kollege Michael Skibbe durchatmen.

Der VfL Bochum bleibt auf eigenem Platz ein zuverlässiger Punktelieferant und hat Bayer Leverkusen aus der Minikrise verholfen. Die Westfalen kassierten beim 1:3 (0:2) gegen die Werkself trotz knapp 40-minütiger Überzahl die fünfte Niederlage im sechsten Heimspiel und verpassten den Sprung auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Während VfL-Trainer Marcel Koller damit erneut unter Druck gerät, kann sein zuletzt scharf kritisierter Leverkusener Kollege Michael Skibbe durchatmen - pünktlich zum Heimspiel am Samstag gegen Meister Bayern München.

Das Sturmduo Sergej Barbarez (7.) und Andrej Woronin (15.) sorgte für die scheinbar sichere Führung für die Leverkusener. Doch nach dem Anschlusstreffer durch durch den in der 30. Minute eingewechselten Ivo Ilicevic (48.) und der Gelb-Roten Karte gegen den Ex-Bochumer Paul Freier wegen wiederholten Foulspiels (52.) mussten die Gäste wieder zittern, ehe Tranquillo Barnetta (71.) nach einem Konter das 3:1 erzielte.

Vor nur 18 469 Zuschauern dominierte Bayer vor der Pause die Partie deutlich, offenbarte aber zunächst wie schon beim enttäuschenden 1:1 gegen Mainz 05 am vergangenen Samstag Schwächen im Abschluss. So köpfte Simon Rolfes nach nur zwei Minuten VfL-Torwart Alexander Bade völlig freistehend aus fünf Metern an. Doch Bayer setzte die Bochumer, die trotz des 2:0-Sieges bei Hannover 96 teilweise übernervös agierten, konsequent weiter unter Druck. Logische Konsequenz war die Führung durch Barbarez, der nach einer Ecke von Nationalspieler Bernd Schneider per Kopf in den Winkel traf.

Während der VfL, der seinen Gelb-gesperrten Kapitän Tomasz Zdebel im Mittelfeld zu keiner Zeit ersetzen konnte, im Spielaufbau immer wieder haarsträubende Fehler machte, legte Bayer nach. Woronin verwertete einen Pass von Barbarez per Flachschuss ins Eck.Skibbe musste seinen Abwehrchef Juan ersetzen, der gegen Mainz eine Platzwunde erlitten hatte. Dafür rückte der Tunesier Karim Haggui ins Abwehrzentrum. Kapitän Schneider spielte überraschend im zentralen Mittelfeld vor der Abwehr.

Nach der Pause brachte der Freistoßtreffer von Ilicevic und der Platzverweis gegen Freier die Gastgeber schnell wieder ins Spiel. Doch die Bochumer blieben vor dem Tor harmlos und mussten nach einem Konter durch Barnettas Treffer einen weiteren Rückschlag hinnehmen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%