Fußball Bundesliga
Leverkusens Kießling wieder an Bord

Stefan Kießling von Bayer Leverkusen hat am Donnerstag wieder das komplette Mannschaftstraining absolviert und steht vor seinem Comeback. Beim Punktspiel in Hannover wird Kießling aber erst einmal auf der Bank sitzen.

Stefan Kießling hat seine Verletzung überstanden und steht vor einem Comeback beim Bundesligisten Bayer Leverkusen. Der U21-Nationalstürmer absolvierte am Donnerstag erstmals wieder das komplette Mannschaftstraining.

Laut Skibbe wird der 22-Jährige, der vor drei Wochen beim EM-Qualifikationsspiel der U21 in Nordirland (3:2) einen Einriss der Beckenmuskulatur erlitt, aber am Samstag (15.30 Uhr/live bei arena) bei Hannover 96 "wahrscheinlich nicht von Anfang an spielen". Definitiv zur Startformation wird dagegen wieder Carsten Ramelow gehören. Der Ex-Nationalspieler kehrt nach Gelb-Rot-Sperre und muskulären Problemen ins Team zurück.

Ramelow nach Sperre wieder dabei

Nach dem unbefriedigenden Start mit nur vier Punkten aus den ersten vier Spielen wollen die Bayer-Verantwortlichen offenbar die Zügel anziehen. So sandten Skibbe und Sportdirektor Rudi Völler deutliche Warnungen an die bislang enttäuschenden WM-Teilnehmer Fredrik Stenman und Andrej Woronin.

"Er knüpft derzeit nicht an die Leistungen der Rückrunde der letzten Saison an", sagte Skibbe über den Schweden Stenman: "Es ist durchaus möglich, dass er aus dem Kader genommen wird." Völler warnte indes den Ukrainer Woronin, der zuletzt nach seinen Einwechselungen wenig Engagement gezeigt hatte: "Er spielt seit der Rückrunde nicht auf dem Niveau, das wir eigentlich von ihm gewohnt sind. Es heißt für ihn: Gas geben."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%