Fußball Bundesliga
Leverkusens Vidal muss nicht operiert werden

Nach seiner am Sonntag gegen den VfL Bochum erlittenen Verletzung an der rechten Augenwand muss Bayer Leverkusens Mittelfeldfeldspieler Arturo Vidal nicht operiert werden.

Der chilenische Nationalspieler Arturo Vidal vom Bundesligisten Bayer Leverkusen muss nach seiner am Sonntag gegen den VfL Bochum erlittenen Verletzung an der rechten Augenwand nicht operiert werden. Dies teilte der Klub mit. Der Mittelfeldspieler konnte das Krankenhaus in Köln-Merheim schon wieder verlassen. Dort hatte es eine umfangreiche Ausleuchtung des Auges gegeben.

Der 21-Jährige war am Sonntag in der 38. Minute mit dem Bochumer Marc Pfertzel zusammengeprallt und musste nach einer kurzen Behandlung durch Bayer-Mannschaftsarzt Dr. Achim Münster ausgewechselt werden.

Wie lange Vidal, der außerdem eine Gehirnerschütterung erlitt, nicht zur Verfügung steht, ist noch nicht abzusehen. Am Sonntag war von einer vierwöchigen Verletzungspause die Rede gewesen, weil ein Bruch der Augenwand befürchtet worden war.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%