Fußball Bundesliga
Lincoln-Abschied bei Schalke kein Thema

Die Gerüchte um eine geplante Trennung von Spielmacher Lincoln entbehren nach Angaben von Schalke 04 jeglicher Grundlage. "Warum sollten wir ihn abgeben? Wir sind doch nicht verrückt!", erklärte Manager Andreas Müller.

Der FC Schalke 04 wird auch in der kommenden Bundesliga-Saison mit Spielmacher Lincoln um den Meistertitel kämpfen. Eine Trennung vom zuletzt harsch kririsierten Brasilianer ist bei den Königsblauen kein Thema. Manager Andreas Müller dementierte vehement Gerüchte, Schalke wolle Lincoln loswerden. "Schalke braucht eine Nummer 10. Warum sollten wir ihn abgeben? Aus der Enttäuschung heraus? Wir sind doch nicht verrückt! Wir schicken Lincoln nicht auf den Transfermarkt - und es liegt auch kein Angebot vor", sagte Müller im Interview mit dem kicker.

Galatasaray angeblich mit Lincoln einig

Galatasaray Istanbul erklärte unterdessen, sich mit dem Spielmacher bereits auf ein Engagement in der türkischen Hauptstadt geeinigt zu haben. "Wir sind uns mit Lincoln im Prinzip einig und haben bereits eine Absichtserklärung unterschrieben. Wir stehen mit Schalke in Verbindung, und ich bin mir sicher, dass es zu einem Transfer kommen wird", sagte Adnan Sezgin, Leiter der Fußball-AG von Galatasaray, am Donnerstag in Istanbul. Galatasaray habe laut Sezgin lange Zeit Probleme gehabt, den rumänischen Regisseur Gheorghe Hagi zu ersetzen, "aber wir glauben, die Position mit Lincoln besetzen zu können und die Probleme zu lösen".

Müller erklärte allerdings auf Anfrage des Sport-Informations-Dienstes (sid): "Mir ist davon rein gar nichts bekannt. Es gibt keine Anfrage. Niemand hat den Wunsch geäußert, mit uns über Lincoln zu sprechen. Er besitzt bei uns einen Vertrag bis 2008 und soll diesen auch erfüllen."

Lincoln war zuletzt heftig kritisiert und von einigen Schalker Fans zum Sündenbock für die verpasste Meisterschaft gestempelt worden. Bereits am Montag hatte Müller den Brasilianer in Schutz genommen. "Schalke braucht eine Nummer 10. Warum sollten wir ihn abgeben? Ich lasse mir diesen außergewöhnlichen Spieler nicht kaputtmachen", sagte der Ex-Profi und hob hervor, den Vertrag mit Lincoln verlängern zu wollen, "wenn es wirtschaftlich machbar" sei.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%