Fußball Bundesliga
Löw rüffelt Trainer-Hopping in der Bundesliga

Als "gefährliche Entwicklung" hat Joachim Löw den Trainer-Trend kritisiert, trotz laufender Verträge einen Wechsel zu forcieren. Auch Ausstiegsklauseln seien "fragwürdig".

Bundestrainer Joachim Löw hat das Trainer-Hopping in der Bundesliga heftig kritisiert und die Kollegen an ihre Vorbildfunktion erinnert. "Als Trainer muss man vorangehen. Ich kann doch den Spielern nicht sagen, dass sie zu ihrem Wort stehen müssen, wenn ich es nicht selbst vorlebe. Ich erwarte schließlich auch von den Spielern, dass sie zu ihrem Wort und ihren Verträgen stehen", sagte der 49-Jährige in einem Interview mit dem Express.

Dass Trainer wie Felix Magath, Martin Jol oder Bruno Labbadia in der Bundesliga trotz laufenden Vertrages einen Klubwechsel forcierten, hält Löw für eine "gefährliche Entwicklung". "Es muss Werte und Regeln geben, an die man sich hält. Es kann nicht sein, dass man bei einem besseren Angebot sofort den Klub wechselt. Wo bleibt da die Identifikation mit dem Verein, seinen Fans und dem Umfeld?", fragte Löw.

"Ausstiegsklauseln halte ich für falsch"

Als "fragwürdig" bezeichnete Löw zudem die Tendenz, dass in den Trainer-Verträgen zunehmend Ausstiegsklauseln zu finden sind. "Ausstiegsklauseln halte ich für falsch. Die Klubs haben überhaupt keine Planungssicherheit mehr. Außerdem ist das Signal, das nach außen gesendet wird, verheerend", sagte Löw, der betonte: "Ich teile da die Meinung von Jupp Heynckes. Ich habe in meiner Karriere noch nie einen Vertrag gebrochen und habe es auch in Zukunft nicht vor."

Zuvor hatte auch Liga-Boss Reinhard Rauball das Trainer-Hopping in der Bundesliga verurteilt. "Wenn ein Trainer unverhofft abspringt, ist es in meinen Augen nicht nur ein Affront gegenüber dem Verein, sondern auch gegenüber den Fans und den Sponsoren - auch, wenn es eine vertraglich vereinbarte Ausstiegsklausel geben sollte", sagte Rauball.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%