Fußball Bundesliga
Magath: "Sind keine Spitzenmannschaft"

Schalke-Coach Felix Magath sieht sein Team trotz Remis im Spitzenspiel noch nicht auf dem Niveau des HSV. Im Hinblick auf die finanziellen Probleme von S04 ist er zuversichtlich.

Nach einem turbulenten Spitzenspiel trennten sich der FC Schalke 04 und der Hamburger SV mit einem leistungsgerechten Remis. Für beide Teams waren das nach dem Spielverlauf zwei verlorene Punkte. Im Interview äußert sich Felix Magath zu seiner Sicht auf die 90 Minuten und zu den Auswirkungen der Finanzprobleme auf die sportliche Leistung seines Teams.

Frage: "Herr Magath, sechs Tore, ein hochklassiges Bundesliga-Spitzenspiel, sind Sie nach dem 3:3 gegen den Hamburger SV genauso begeistert wie die Zuschauer?"

Felix Magath: "Es war ein großes Spiel, toll für die Zuschauer. Alle hatten etwas davon, aber ich war ein bisschen enttäuscht über das Ergebnis. Für mich haben wir zwei Punkte verloren. Drei Punkte und ein weniger aufregendes Spiel wären mir deutlich lieber gewesen."

Frage: "Was haben Sie auszusetzen?"

Magath: "Wir haben Fehler in der eigenen Hälfte gemacht, die vermeidbar waren. Wenn wir uns in den Zweikämpfen energischer verhalten hätten, hätte es keine Gegentore gegeben. Aber die Mannschaft hat dann hervorragend gefightet und ist mit viel Leidenschaft und Einsatz zurückgekommen."

Frage: "Ist Schalke schon eine Spitzenmannschaft?"

Magath: "Man hat gesehen, dass der HSV die cleverere und reifere Mannschaft ist. Der HSV ist eine Spitzenmannschaft, wir nicht. Wir kämpfen zwar und rennen, aber auf Dauer werden wir so nicht in der Spitze bleiben. Wir haben Defizite im Spielaufbau und Angriffsspiel, daran müssen wir noch arbeiten."

Frage: "Wenn Schalke noch keine Spitzenmannschaft ist, wer sind denn die Spitzenmannschaften in der Bundesliga? Bayer Leverkusen, der nächste Gegner am kommenden Samstag?"

Magath: "Am Samstag wird sich hier zeigen, ob Leverkusen eine Spitzenmannschaft ist."

Frage: "Wieder hat es neue Meldungen über die großen Finanzprobleme des Klubs gegeben. Gehört es mittlerweile zur Vorbereitung auf ein Spiel, auch über dieses Thema mit den Spielern zu sprechen?"

Magath: "Wir reden nicht darüber. Wir wissen, dass auch heute nur alte Hüte noch einmal verkauft wurden. Den Artikel hätten Sie auch schon vor einem Jahr lesen können. Das ist etwas, was uns überhaupt nicht beschäftigt."

Frage: "Wie kritisch ist denn die finanzielle Situation auf Schalke?"

Magath: "Wir werden die Finanzen in den Griff kriegen. Wir können ein paar Euro gebrauchen, aber die werden wir auch reinholen. Wenn wir einen brauchen, der die Spielergehälter zahlt, werden wir einen suchen. Noch gehe ich aber davon aus, dass wir alles selbst bezahlen können."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%