Fußball Bundesliga
Mainz 05 droht Rechtsstreit wegen Neuzugang Soto

Bundesligist FSV Mainz 05 steht vor einer sportjuristischen Auseinandersetzung mit zwei Klubs aus Südamerika. Es geht um die Transferrechte an dem in der Winterpause nach Mainz gewechselten Kolumbianers Elkin Soto.

Bundesligist Mainz 05 droht ein Rechtsstreit. Grund ist das Transfer-Hickhack um Kolumbiens Fußball-Nationalspieler Elkin Soto. Dessen kolumbianischer Klub Once Caldas besteht auf dem Standpunkt, die Rechte an dem 26-Jährigen, der in der Winterpause von Barcelona SC Guayaquil (Ecuador) nach Mainz gewechselt war, zu besitzen.

"Die Fifa hat gesagt, dass Soto einen rechtsgültigen Vertrag mit Once Caldas besitzt", erklärte Once-Anwalt Andres Charria auf einer eigens einberufenen Pressekonferenz in Manizales und kündigte an, weitere sportjuristische Instanzen anzurufen. Soto hatte erst in der vergangenen Woche die Freigabe der Fifa erhalten, nachdem die Mainzer den Weltverband angerufen hatten.

Laut der kolumbianischen Nachrichtenagentur Colprensa hat Mainz ein erstes Angebot über eine Entschädigungszahlung von 300 000 Euro mit dem Hinweis zurückgezogen, die von kolumbianischer Seite vorgelegten Unterlagen seien falsch. Once Caldas taxiert wiederum die eingeforderte Entschädigungssumme auf umgerechnet rund 1,3 Mill. Euro.

FSV-Manager Christian Heidel sieht einer möglichen juristischen Auseinandersetzung gelassen entgegen. "Die Freigabe der Fifa ist endgültig. Wir hatten 100 000 Euro - aber nicht 300 000 Euro - für den Fall geboten, dass die Fifa Once Recht gegeben hätte. Es ist nicht auszuschließen, dass es zu einem Rechtsstreit zwischen Soto und Once kommt. Der FSV hat damit zwar nichts zu tun, wir werden unseren Spieler aber natürlich unterstützen", sagte Heidel.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%