Fußball Bundesliga
Mainz vermiest Köln den Rückrundenauftakt

Der FSV Mainz 05 ist mit einem 4:2 (1:1)-Heimerfolg über den 1. FC Köln in die Rückrunde gestartet. FSV-Stürmer Michael Thurk traf doppelt, Mohamed Zidan und Benjamin Auer sorgten für die Entscheidung.

Die Bundesliga-Premiere von Hanspeter Latour ist missglückt. Der neue Trainer des 1. FC Köln unterlag mit seinem Team zum Rückrunden-Auftakt 2:4 (1:1) beim FSV Mainz 05 und konnte die abstiegsgefährdeten Rheinländer damit nicht zum erhofften ersten Erfolg seit dem 17. September des vergangenen Jahres führen. Die Treffer für die Mainzer erzielten Michael Thurk (5./55.), der Ägypter Mohamed Zidan (61.) und Benjamin Auer (87.). Für Köln war Nationalstürmer Lukas Podolski per Foulelfmeter (31.) sowie Matthias Scherz (49.) erfolgreich.

Vor 20 300 Zuschauern im ausverkauften Bruchweg-Stadion begannen die Gastgeber furios und spielten in der Anfangsphase die völlig überforderten Kölner förmlich an die Wand. Neben dem Treffer durch Thurk hatten die Mainzer noch weitere gute Möglichkeiten, die der Brasilianer Antonio da Silva (7.) und Zidan (10.) vergaben. Das erste Lebenszeichen der Kölner sendete Podolski mit einem Schuss aus der zweiten Reihe (11.). Im Anschluss an diese Szene gelang es den Gästen immerhin, die Partie kurzfristig ausgeglichen zu gestalten. Ab Mitte der ersten Hälfte übernahm der FSV wieder das Kommando auf dem Platz und hatte durch Thurk (26.) sowie Benjamin Auer (28.) zwei gute Chancen, um die Führung auszubauen.

Nur kurze Zeit später wurden die Gastgeber für ihre Nachlässigkeit bei der Chancenverwertung bestraft. Nach einem Foul von Innenverteidiger Manuel Friedrich am Kölner Neuzugang Marco Streller verwandelte Podolski den fälligen Strafstoß sicher. Nach dem Seitenwechsel wurden die weiterhin spielbestimmenden Mainzer von einem Konter der Kölner kalt erwischt. Dabei zeigte sich Latour als Coach mit einem "goldenen Händchen", denn der zur Pause eingewechselte Scherz traf nach toller Vorarbeit von Podolski.

Im Anschluss an den Rückstand wurden die Mainzer zunächst vom Pech verfolgt. Erst traf Nikolce Noveski den Pfosten (51.), dann schoss da Silva ebenfalls nur an das Torgestänge. Kurz danach machte es Thurk besser und erzielte den Ausgleich. Danach brachte Zidan den FSV zurück auf die Siegesstraße.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%