Fußball Bundesliga
Mainzer feiern Auftaktsieg

Der FSV Mainz ist mit einem 2:1 (1:0)-Sieg über den VfL Bochum in die neue Bundesligasaison gestartet. Rückkehrer Mimoun Azaouagh verwandelte den entscheidenden Elfmeter für die Rheinland-Pfälzer.

Der FSV Mainz 05 hat dem VfL Bochum die Rückkehr auf die große Fußball-Bühne verdorben. Der Aufsteiger unterlag zum Auftakt der neuen Bundesligasaison 1:2 (0:1) bei den Rheinhessen und wurde damit gleich am ersten Spieltag mit der harten Realität des drohenden Abstiegskampfs konfrontiert. Dagegen ging das Wechseltheater um Michael Thurk offensichtlich spurlos an den Mainzern vorüber. Die Treffer für den FSV erzielten Tobias Damm (29.) mit seinem ersten Bundesligator und Spielmacher Mimoun Azaouagh per Foulelfmeter (71.). Für Bochum traf Kapitän Tomasz Zdebel mit einem abgefälschten Freistoß (86.).

Vor 20 000 Zuschauern im Bruchwegstadion erspielten sich die Gastgeber in der Anfangsphase zwar eine Feldüberlegenheit, gute Chancen konnte sich das Team von Trainer Jürgen Klopp aber zunächst nicht erarbeiten. Die Bochumer standen kompakt in der Defensive und verhinderten damit die gefürchteten schnellen Spielzüge des FSV.

Die Mainzer, bei denen der Bochumer Neuzugang Edu wegen einer Mandelentzündung fehlte, hätten sogar in Rückstand geraten können. Torwart Dimo Wache parierte aber den Kopfball des Brasilianers Fabio Junior (15.).

Damm trifft bei Bundesligadebüt

Im Anschluss an diese Szene kontrollierten die mit vier Neuzugängen angetretenen Gäste, die eingespielter wirkten als die Platzherren, weitgehend die Partie. Umso überraschender kam die Führung durch Damm. Der 22-Jährige ließ bei seinem ersten Bundesligator im zweiten Spiel nach schöner Vorarbeit von Markus Feulner VfL-Torwart Peter Skov-Jensen keine Chance. Zuvor hatte Damm gerade sieben Bundesliga-Minuten absolviert.

Nach der Führung agierten die Gastgeber mit größerem Selbstvertrauen und verdienten sich im Nachhinein die Führung. Vom VfL und seinem vom FSV gewechselten Stürmer Benjamin Auer war bis zur Pause nicht mehr viel zu sehen.

Azaouagh sorgt für Entscheidung

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie. Beide Teams leisteten sich zahlreiche Abspielfehler im Spielaufbau und konnten sich nicht entscheidend durchsetzen. Nachdem Azaouagh in der 70. Minute noch die große Möglichkeit zur Vorentscheidung vergab, war er beim Strafstoß souverän. Zuvor hat der VfL-Verteidiger Benjamin Lense Feulner gefoult.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%