Fußball Bundesliga
Manuel Neuer glaubt nicht an Derby-Einsatz

Manuel Neuer schließt nach der Verletzung seines Vertreters Mathias Schober ein vorzeitiges Comeback Derby gegen Borussia Dortmund aus. "Das wird nichts", sagte der Schalke-Keeper.

Trotz der Verletzung seines Vertreters Mathias Schober glaubt Schalkes Torhüter Manuel Neuer nicht an ein vorzeitiges Comeback am Samstag im Revier-Derby gegen Borussia Dortmund (15.30 Uhr/live bei Premiere). "Das wird nichts. Ich gehe nicht davon aus, dass ich spielen kann. Ich stehe ja erst am Donnerstag zum ersten Mal wieder im Training", sagte Neuer am Rande des EM-Qualifikationsspiels der U21 gegen Israel (0:0) in Duisburg. Neuer hatte sich in der Saisonvorbereitung einen Mittelfußbruch zugezogen, Schober erlitt in dieser Woche im Training einen Muskelfaserriss in der Wade.

Deshalb steht Ralf Fährmann, der bei der U21 am Dienstag nicht zum Einsatz kam, vor seinem Bundesliga-Debüt. Neuer hat "überhaupt keine Bedenken", was Fährmann betrifft. Als Schalker sein erstes Bundesliga-Spiel gegen Dortmund zu machen, bezeichnete Neuer als "coole Aktion": "Das freut mich für ihn." Fährmann selbst wollte sich am Dienstagabend nicht äußern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%