Fußball Bundesliga
Marcelinho kontert Kovacs Kritik

Richtig gut können Marcelinho und Niko Kovac scheinbar nicht miteinander. Die beiden Profis von Bundesligist Hertha BSC Berlin deckten sich nach 1:2-Pleite beim Hamburger SV gegenseitig mit Schuldzuweisungen ein.

Wahrer Teamgeist sieht anders aus: Mittelfeldstar Marcelinho von Bundesligist Hertha BSC Berlin hat gegen seinen Teamkameraden Niko Kovac verbal zurückgeschossen, nachdem dieser ihn nach der 1:2-Niederlage in Hamburg kritisiert hatte. Kovac hatte dem Brasilianer ein "ein unentschuldbares Verhalten" vorgeworfen, da dieser wegen einer Disziplinlosigkeit die Ampelkarte gesehen hatte. Zudem solle Marcelinho "nicht immer die beleidigte Leberwurst spielen." Der Berliner Tageszeitung B.Z. sagte der südamerikanische Ballzauberer daraufhin:"Wenn ich gute Spiele mache und wir dank mir gewinnen, höre ich nichts von Niko. Der sollte lieber ruhig sein. Ich muss mich nicht entschuldigen, wenn ich mal schlecht spiele".

Kovac hatte nach der Begegnung Marcelinhos Fehlverhalten beklagt und betont, dass der Mitspieler durch seinen dummen Platzverweis der Mannschaft geschadet habe. Marcelinho empfand die Gelb-Rote-Karte durch Schiedsrichter Markus Merk (Kaiserslautern) indes als zu hart. Trainer Falko Götz kündigte Konsequenzen an. Damit aber will sich Marcelinho nicht arrangieren: "Ich würde eine Strafe nicht akzeptieren. Ich bin kein undisziplinierter Spieler, habe bei Hertha bisher nur zwei Platzverweise kassiert", sagte er.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%