Fußball Bundesliga
Matthäus weiter Favorit als neuer "Club"-Coach

Die Trainerfrage beim 1. FC Nürnberg ist weiterhin offen. Es zeichnet sich aber ab, dass Rekordnationalspieler Lothar Matthäus Favorit auf die Nachfolgre des am Montag beurlaubten Wolfgang Wolf ist.

Die Gerüchteküche beim derzeit trainerlosen Bundesligisten 1. FC Nürnberg brodelt weiter. Rekordnationalspieler Lothar Matthäus soll nach Informationen der Bild-Zeitung auch nach einem ersten Treffen mit FCN-Sportdirektor Martin Bader auf dem Münchner Flughafen weiter Favorit auf den Posten als neuer Trainer der Franken sein. Für Donnerstag ist ein weiteres Telefonat zwischen Ungarns deutschem Nationaltrainer und den Nürnbergern, die laut Bild am Montag einen neuen Coach präsentieren wollen, vereinbart.

Neben dem inzwischen nach Budapest zurückgekehrten Weltmeister von 1990 kursieren allerdings auch weiterhin die Namen von Klaus Toppmöller, Jürgen Kohler und Peter Neururer als Kandidaten. Mit dem 50-jährigen Ex-Coach des Zweitligisten VfL Bochum soll sich die "Club"-Führung laut DSF bereits getroffen haben. Zudem wurden mittlerweile auch Kjetil Rekdal, 73-maliger Bundesligaspieler bei Borussia Mönchengladbach sowie Hertha BSC Berlin und gerade als Trainer mit Valerengen Oslo norwegischer Meister geworden, sowie Werner Lorant gehandelt.

Kein Thema mehr hingegen ist offenbar eine Verpflichtung des ehemaligen Stuttgarter und Dortmunder Coaches Matthias Sammer, der zuletzt erklärt hatte, dass er bis zum kommenden Sommer keinen Trainerjob annehmen wolle. "Das haben wir zur Kenntnis genommen. Wenn er seine Haltung geändert hätte, dann hätten wir bestimmt schon entsprechende Hinweise bekommen", sagte Sportdirektor Bader. Ebenfalls erledigt hat sich offenbar auch das Interesse an "U21"-Nationaltrainer Dieter Eilts.

Lieberwirth wohl am Sonntag auf der Bank

Derweil verdichten sich die Anzeichen, dass Wolfs bisheriger Co-Trainer Dieter Lieberwirth das Team auch im Bundesliga-Heimspiel am Sonntag (17.30 Uhr/Premiere live) gegen den VfB Stuttgart interimsweise betreuen wird. "Wir sondieren intensiv und wollen in aller Ruhe den neuen Trainer finden", sagte "Club"-Präsident Michael A. Roth am Donnerstag.

Die kursierende Kandidatenliste wollte der 70-Jährige nicht kommentieren, verdeutlichte aber: "Es ist ja kein Geheimnis, dass wir mit Lothar Matthäus Kontakt haben. Ich möchte aber nochmal deutlich machen, dass er zu einem Kreis von Trainern gehört, mit denen wir Sondierungsgespräche führen." Eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%