Fußball Bundesliga: Meyer: "Ohne die Neuen hätten wir keine Chance"

Fußball Bundesliga
Meyer: "Ohne die Neuen hätten wir keine Chance"

Gladbachs Trainer Hans Meyer hat die Wintereinkäufe des Bundesliga-Letzten verteidigt. "Ohne die Neuen hätten wir keine Chance, die Klasse zu halten", sagte Meyer dem kicker.

Trainer Hans Meyer hat die Notwendigkeit der vier Wintertransfers des abstiegsbedrohten Bundesligisten Borussia Mönchengladbach untermauert und auch die Verpflichtung des 35-jährigen Tomas Galasek verteidigt. "Ohne die Neuen hätten wir keine Chance, die Klasse zu halten", sagte der 66-Jährige im Interview mit dem kicker.

Neben dem defensiven Mittelfeldspieler Galasek verpflichtete das Tabellenschlusslicht für rund fünf Mill. Euro Innenverteidiger Dante (Standard Lüttich), Außenverteidiger Paul Stalteri (Tottenham Hotspur) und Torhüter Logan Bailly (KRC Genk).

Meyer, der mit Galasek in Nürnberg Pokalsieger wurde, sieht im Alter des Tschechen keinen Nachteil. "Er ist fit. Wir haben genügend schnelle Spieler. Wenn er mit 35 Jahren noch schnell wäre, würde er ganz woanders spielen", meinte der Coach.

Durch die Neuverpflichtungen hofft Meyer auf eine bessere Hierarchie. Man habe zu wenig Hierarchie gehabt. Wenn er an Galasek oder Stalteri denke, habe man Transfers getätigt, die ihnen in diesem Punkt guttun würden, so Meyer.

Große Hoffnungen in Marko Marin

Große Hoffnungen setzt er in der Rückrunde auch in Nationalspieler Marko Marin: "Er kann fantastisch mit dem Ball umgehen, Situationen lösen, wie es international üblich ist. Es gibt keinen Deutschen, der das genauso gut kann wie er."

Im Falle eines Abstiegs sieht Meyer beim fünfmaligen deutschen Meister offenbar keine Zukunft: "Mein Kontrakt gilt für die 2. Liga, aber darüber brauchen wir nicht sprechen. Das ergibt sich doch von selbst. Ein Hans Meyer liegt niemandem auf der Tasche."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%