Fußball Bundesliga
Mintal fällt nach Operation bis zur Rückrunde aus

Marek Mintal vom 1. FC Nürnberg ist nach seinem Mittelfußbruch im September 2005 erneut operiert worden. Damit wird der slowakische Nationalspieler dem Bundesligisten mindestens bis zum Ende der Hinrunde fehlen.

Die Leidenszeit von Marek Mintal findet einfach kein Ende: Nach seinem ersten Mittelfußbruch im September 2005 ist der Stürmer von Bundesligist 1. FC Nürnberg am Mittwoch erneut operiert worden und wird den Franken wie befürchtet mindestens bis zum Ende der Hinrunde fehlen. Der Eingriff hätte ursprünglich nach dem Ende der laufenden Saison vorgenommen werden sollen, wurde wegen der anhaltenden Probleme des Bundesliga-Torschützenkönigs der Saison 2004/05 aber nun wohl vorgezogen.

Bei der Operation wurde die Frakturstelle mit einem aus dem Beckenbereich entnommenen Knochenspan und einer Platte erneut fixiert. Bereits im April war dem 29-Jährigen eine stabilisierende Platte eingesetzt worden.

Mintal, der nun vier bis sechs Wochen Gips tragen muss, hatte sich den ersten Mittelfußbruch im September 2005 zugezogen. Bei seinem Comeback im Januar 2006 erlitt er an gleicher Stelle erneut eine Fraktur.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%