Fußball Bundesliga
Mondragon sorgt in Köln für Eklat

Kölns Schlussmann Faryd Mondragon hat vor dem Spiel des FC gegen Dortmund für einen Eklat gesorgt, Nach seiner Ausbootung für das heutige Spiel verließ er das Mannschaftshotel.

Eklat beim 1. FC Köln: Aus Protest gegen seine Versetzung auf die Reservebank hat Torhüter Faryd Mondragon vom Bundesligisten 1. FC Köln 24 Stunden vor dem Westduell am heutigen Abend gegen Borussia Dortmund (20.30 Uhr/Sky und Liga total!) das Mannschaftshotel verlassen. Der Kolumbianer war nach Informationen des Kölner Express nach dem Abendessen von Trainer Zvonimir Soldo informiert worden, dass er seinen Platz zwischen den Pfosten für Miro Varvodic räumen muss. Soldo hatte Mondragons Belastung durch das Länderspiel während der Woche in den USA als Begründung angeführt.

"Ich kann seine Länderspielreise nicht gutheißen", wird Soldo im Express zitiert. Auf der Bank wird gegen den BVB nunmehr der 21 Jahre alte Daniel Schwabke aus der Regionalliga-Mannschaft der Rheinländer sitzen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%