Fußball Bundesliga
Müller: "Es dauert, bis alles homogen ist"

Nach der verpassten Champions-League-Quali ist Manager Andreas Müller mit dem Bundesliga-Start des FC Schalke zufrieden: "Am Anfang der Saison ist nur das Ergebnis wichtig."

Die Qualifikation für die Champions League hat Schalke 04 verpasst. In der Bundesliga stehen die Königsblauen nach dem 1:0-Sieg gegen den VfL Bochum an den Tabellenspitze. Im Interview mit den Journalisten spricht Manager Andreas Müller die Reaktion des Bundesligisten.

Frage: "Drei Tage nach dem 0:4 in der Champions-League-Qualifikation bei Atletico Madrid hat sich Schalke mit einem 1:0 gegen den VfL Bochum an die Tabellenspitze der Bundesliga gesetzt. Sind Sie mit der Reaktion zufrieden?"

Andreas Müller: "Die Mannschaft hat nach dem großen Betriebsunfall in Madrid sehr gut reagiert. Sie hat ruhig und kontrolliert gespielt. Man sieht, dass sie eine Entwicklung macht. Es dauert halt, bis alles homogen ist."

Frage: "Ist Schalke für Europa zu schwach, aber für die Bundesliga gut genug?"

Müller: "Es ist nicht richtig, der Mannschaft die internationale Klasse abzusprechen. Sie hat am Mittwoch einen sehr, sehr schlechten Tag erwischt. Es ist passiert, aber das ist auch schon anderen Klubs passiert, dass sie in einem Spiel alles hergeben."

Frage: "Aber auch gegen Bochum lief noch nicht alles rund..."

Müller: "Am Anfang der Saison sind in der Bundesliga nur die Ergebnisse wichtig, da gibt es keinen Schönheitspreis zu gewinnen. Deshalb bin ich mit dem Bundesliga-Start zufrieden. Wenn ein neuer Trainer seine Philosophie umsetzen will, geht das nicht von heute auf morgen. Auch die Bayern haben mit ihrem neuen Trainer viel Geduld."

Frage: "Ist es denn richtig, dass Trainer Fred Rutten an seinem 4-3-3-System festhält, auch wenn er dafür gar nicht genug starke Stürmer hat?"

Müller: "Die Mannschaft hat von Anfang an in diesem System gespielt. Es ist wichtig, dass sie weiß, wie die Grundordnung ist. Die Raumaufteilung stimmt, defensiv ist die Arbeit sehr, sehr gut, wir haben bisher erst ein Gegentor gekriegt."

Frage: "Rafinha hat nach seiner umstrittenen Olympia-Teilnahme erstmals wieder in der Startelf gestanden. Ist das Thema damit erledigt oder gibt es noch Konsequenzen für ihn?"

Müller: "Sportlich ist das Thema auf jeden Fall erledigt. Aber er bekommt eine Geldstrafe, die schon empfindlich ist. Das ist eine Größenordnung, die jedem weh tun würde."

Frage: "Wie hat er darauf reagiert?"

Müller: "Ganz entspannt. Er hat gesagt, dass der brasilianische Verband dafür aufkommen wird. Er fliegt ja jetzt wieder nach Brasilien. Da können sie sie sich ja jetzt mal unterhalten."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%