Fußball Bundesliga: Müller: "Vorne fehlt uns ein bisschen Glück"

Fußball Bundesliga
Müller: "Vorne fehlt uns ein bisschen Glück"

Der FC Schalke 04 gerät ins Straucheln. Das 0:2 gegen den Hamburger SV am Freitagabend war bereits die zweite Heimniederlage in Folge. S04-Manager Andreas Müller will von einer Krise dennoch nichts wissen.

Innerhalb von sechs Tagen hat Bundesliga-Spitzenreiter FC Schalke 04 am Freitagabend die zweite Heimniederlage kassiert. Nach dem Spiel sprach Schalkes Manager Andreas Müller im Interview über die momentane Situation bei den Königsblauen.

Frage: "Andreas Müller, Schalke hat innerhalb von sechs Tagen die zweite Heimniederlage kassiert. Wie beurteilen Sie das 0:2 gegen den Hamburger SV?"

Andreas Müller: "In der ersten Halbzeit war es ein gutes Spiel von uns. Die erste Unachtsamkeit hat zum 0:1 geführt, der erste Schuss war gleich drin. Die Mannschaft wird derzeit böse bestraft für jeden Fehler im Abwehrbereich, und vorne fehlt uns ein bisschen Glück."

Frage: "Sie machen der Mannschaft also keinen Vorwurf?"

Müller: "Das große Bemühen war da, manchmal braucht es halt einen Schuss Cleverness. Wir sind jetzt in keiner leichten Situation, aber wir haben nach wie vor alles selbst in der Hand."

Frage: "Beginnt wieder das große Nervenflattern?"

Müller: "Die Mannschaft geht ganz locker mit den Dingen um, auch wenn von allen Seiten versucht wird, sie nervös zu machen. Daran liegt es nicht."

Frage: "Woran dann?"

Müller: "Wir haben immer gesagt, dass es Rückschläge geben wird. Wir laufen nicht durch wie durch geschnitten Brot. Wir können ja nicht 34 Spiele gewinnen, das ist doch klar."

Frage: "Aber warum läuft es gerade jetzt nicht?"

Müller: "Manchmal braucht man halt auch ein Quäntchen Glück. Es fehlt uns im Moment, dass der Ball reingeht. Die Mannschaft ist intakt, sie versucht alles, arbeitet konzentriert."

Frage: "Liegt es an den vielen Ausfällen?"

Müller: "Sicher fehlt der ein oder andere. Aber das ist kein Grund, die Spiele nicht zu gewinnen. Jeder, der gespielt hat, hat die Qualität, ein Spiel zu entscheiden."

Frage: "Wie finden Sie wieder in die Erfolgsspur?"

Müller: "Wir haben schon genügend kritische Situationen in dieser Saison gehabt, da hat sich die Mannschaft selber rausgezogen. Ich glaube, aufgrund dieser Erfahrungen wird ihr das auch diesmal gelingen. Es wäre allerdings schön, wenn es relativ schnell gelingt. Jetzt alles in Frage zu stellen, wäre Blödsinn."

Frage: "Warten Sie jetzt mit der Vertragsverlängerung für Trainer Mirko Slomka erst einmal ab, wie er die Mannschaft aus dieser Situation herausführt?"

Müller: "Beide Seiten sind sich einig zu verlängern. Wir machen Vertragsverlängerungen nicht von Siegen, Niederlagen oder Unentschieden abhängig. Wir verlängern, wenn wir überzeugt sind, dass wir eine gemeinsame sportliche Zukunft haben und auf dem richtigen Weg sind. Und davon sind wir überzeugt."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%