Fußball Bundesliga: Nationalspielerin Hingst wechselt nach Schweden

Fußball Bundesliga
Nationalspielerin Hingst wechselt nach Schweden

Nach Petra Wimbersky und Britta Carlson wird in Ariane Hingst die dritte Nationalspielerin den Bundesligisten 1. FFC Turbine Potsdam innerhalb weniger Monate verlassen. Die 27-Jährige wechselt zum 1. April nach Schweden.

Nach zehn Jahren beim Bundesligisten Turbine Potsdam zieht es Nationalspielerin Ariane Hingst zu neuen Ufern. Die 27 Jahre alte Mittelfeldspielerin läuft ab dem 1. April für den schwedischen Klub Djurgarden/Älvsjö IF auf. Beim Finalgegner von Turbines Uefa-Cup-Triumph 2005 erhält die 125-malige Auswahlspielerin einen Zwei-Jahres-Vertrag. Es besteht allerdings ein beidseitiges Optionsrecht, den Kontrakt nach einem Jahr wieder zu lösen.

"Ich wollte unbedingt noch einmal im Ausland Fußball spielen. Die schwedische Liga ist eine Herausforderung", sagte Hingst. Die gelernte Physiotherapeutin betonte, dass der Wechsel nichts mit der sportlich unbefriedigenden Situation bei Turbine zu tun habe. Potsdam ist bereits im Pokal und Uefa-Cup ausgeschieden und belegt in der Liga lediglich Platz fünf.

Vor Hingst hatten in Petra Wimbersky (1. FFC Frankfurt) und Britta Carlson (VfL Wolfsburg) bereits zwei Nationalspielerinnen binnen weniger Monate Turbine den Rücken gekehrt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%