Fußball Bundesliga
Nerlinger strebt Kader-Verschlankung an

Christian Nerlinger von Rekordmeister Bayern München kündigt eine Verschlankung des Kaders an. "Wir sind bereit, mit unzufriedenen Spielern zu reden", sagte der FCB-Sportdirektor.

Sportdirektor Christian Nerlinger vom Rekordmeister Bayern München hat eine Verschlankung des Kaders in Aussicht gestellt und will verstärkt auf Talente aus der Region setzen. "Wir haben einen Kader, der quantitativ hoch bestückt ist. Wir sind immer bereit, mit unzufriedenen Spielern zu reden. Die Tür für diejenigen, die gar nicht stattgefunden haben, die überhaupt keine Einsätze hatten, ist immer offen", sagte Nerlinger in der Sendung Blickpunkt Sport des Bayerischen Fernsehens.

Der ehemalige Profi, der nach der Wahl des langjährigen Bayern-Managers Uli Hoeneß zum neuen Präsidenten die sportliche Verantwortung trägt, plant mit einem "Zwei-Säulen-System". "Wir wollen unseren jungen Spielern vertrauen. In Bälde werden Spieler hochkommen, die kennen sie noch gar nicht. Dennoch müssen wir aber auch gestandene und erfahrene Spieler holen."

Ausleihe von Talenten "das Modell der Zukunft"

Die Ausleihe von Talenten an Liga-Konkurrenten - wie zuletzt mit Toni Kroos praktiziert - ist für den 36-Jährigen "das Modell der Zukunft. Wenn jemand die Perspektive verloren hat, Stammspieler zu werden, dann lässt er unweigerlich nach. Wieso sollte man einem Spieler nicht die Chance geben, sich woanders zu entwickeln, der dann, wenn er zurückkommt, sofort der Mannschaft weiterhelfen kann?"

Ansonsten könne von ihm nicht erwartet werden, auf Anhieb Hoeneß' große Fußstapfen auszufüllen. "Die Strukturen haben sich geändert, aber es wird sich nicht von heute auf morgen alles ändern. Ich muss in die Rolle reinwachsen, traue mir das zu 100 Prozent zu und werde in den kommenden Jahren mehr und mehr Verantwortung übernehmen", sagte Nerlinger.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%