Fußball Bundesliga
Neue Besen sollen gut kehren

Vier Spieltage vor der Winterpause ruhen die Hoffnungen im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga auf einem neuen Trainer-Trio.

dpa DÜSSELDORF. Während Peter Neururer bei Hannover 96 und Hans Meyer beim 1. FC Nürnberg nach ihren erfolgreichen Debüts nun vor ihrer Heimpremiere stehen, soll Wolfgang Wolf als neuer Coach die Talfahrt beim 1. FC Kaiserslautern stoppen. Pikanterweise treffen die seit zehn Spielen sieglosen Pfälzer dabei auf den neuen Neururer-Club. Im direkten Abstiegsduell zwischen dem MSV Duisburg und dem 1. FC Köln stehen zudem die Trainer Norbert Meier und Uwe Rapolder unter Druck. An der Tabellenspitze kann sich Bayern München weiter absetzen, da sowohl der Hamburger SV als auch Werder Bremen hohe Auswärtshürden zu bewältigen haben.

„Wir wissen, dass wir in Hannover vor einer schweren Aufgabe stehen, auch weil dort mit Peter Neururer ein Trainerkollege seinen Heimeinstand geben wird“, sagte der frühere Lauterer Profi. Wolf muss nach den Chaostagen auf dem Betzenberg zudem auf seinen Torhüter Thomas Ernst (Kniebeschwerden) verzichten. Der bis zuletzt beim 1. FC Nürnberg tätige Fußball-Lehrer hofft schon am Wochenende auf ein Erfolgserlebnis. „Die Mannschaft hat mehr Potenzial als der Tabellenstand ausdrückt“, befand der neue FCK-Coach. Kollege Neururer kehrt erstmals nach zehn Jahren wieder als 96-Coach auf die Trainerbank in Hannover zurück. „Meine Gefühlslage ist sehr intensiv“, bekannte er.

Auch für den Duisburger Profi Dirk Lottner ist die Partie der „Kellerkinder“ gegen den 1. FC Köln von besonderen Emotionen geprägt. Schließlich verbrachte Lottner die meiste Zeit seiner Karriere in der Domstadt und wird auch künftig wieder bei seinem Kölner Club arbeiten. Das zählt am Samstag aber nicht. „In unserer Situation reicht kein Unentschieden“, sagte der Mittelfeldspieler. Mit einem Sieg könnten die „Zebras“ den FC in der Tabelle wieder überholen.

Seite 1:

Neue Besen sollen gut kehren

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%