Fußball Bundesliga
Neue Hoffnung für Schalke auf Appiah-Transfer

Der Einzug ins Ligapokal-Finale ist "auf Schalke" derzeit nicht das vorherrschende Thema. Das nicht enden wollende Wechseltheater um Stephen Appiah scheint für die Gelsenkirchener nun doch ein gutes Ende zu nehmen.

Eigentlich war der Wechsel von Stephen Appiah zu Schalke 04 schon zu den Akten gelegt - doch nun steht der Kapitän der ghanaischen Nationalelf kurz vor einem Wechsel zum deutschen Vizemeister. Laut Schalke-Manager Andreas Müller ist sich der Vizemeister mit dem 26 Jahre alten Mittelfeldspieler von Fenerbahce Istanbul weitgehend einig.

"Eigentlich hatten wir diesen Transfer bereits zu den Akten gelegt. In den letzten Tagen haben wir dann mit Appiah noch einmal telefoniert, und er hat gesagt, dass er unbedingt zu uns möchte und er bereit sei, uns entgegen zu kommen. Es sieht sehr gut aus, wir stehen kurz vor einer Einigung mit dem Spieler", bestätigte Müller beim Pay-TV-Sender Premiere.

Problem bleibt die Ablösesumme

Allerdings wollte Müller vor den anstehenden Verhandlungen mit Fenerbahce "nicht zu euphorisch" sein: "Die höchste Hürde ist die Ablösesumme, Fenerbahce Istanbul ist in der Beziehung ein sehr harter Brocken." Die Türken sollen rund zehn Mill. Euro fordern, Schalke will bisher angeblich nicht einmal die Hälfte bezahlen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%