Fußball Bundesliga
Neuer-Verbleib auch ohne Europacup-Teilnahme?

Sollte Schalke 04 einen Europacup-Startplatz in dieser Saison verfehlen, sieht Trainer Felix Magath dennoch die Möglichkeit, Torwart und Kapitän Manuel Neuer halten zu können.

Trainer Felix Magath vom Bundesligisten Schalke 04 sieht gute Chancen, Nationaltorwart Manuel Neuer selbst ohne Europacup-Teilnahme in der kommenden Saison halten zu können. "Außer bei Ivan Rakitic, mit dem wir schon seit einiger Zeit in Gesprächen über eine Verlängerung sind, läuft kein Vertrag aus. Und ich glaube auch Manuel Neuer halten zu können, falls wir unser Ziel, einen europäischen Wettbewerb, nicht erreichen sollten", sagte Magath am Donnerstag.

Parade-Beispiel Gianluigi Buffon

Der SO4-Coach weiter: "Ich verweise auf das Beispiel von Gianluigi Buffon, der mit Juventus Turin sogar in die 2. Liga gegangen ist. Es geht darum, den Spielern die Perspektive, international zu spielen, bieten zu können. Und momentan wäre zum Beispiel auch Bayern München nicht dabei." Der Kontrakt des Keepers bei den Schalkern läuft noch bis 2012. An Neuer hatten zuletzt der deutsche Rekordmeister aus München sowie der englische Rekordchampion Manchester United Interesse bekundet.

Trotz des total verkorksten Saisonstarts mit nur neun Punkten aus den ersten elf Partien sieht Magath seine Personalpolitik nicht als verfehlt an. "Wir haben momentan eine Situation, die uns belastet und ich sage ja nicht, dass wir im nächsten Jahr Meister werden. Ich fühle mich trotzdem auf dem richtigen Weg, denn wir haben die Voraussetzungen geschaffen, um in den nächsten Jahren deutscher Meister werden zu können", sagte Magath.

Zurückhaltung auf Transfermarkt

Der ehemalige Wolfsburg-Coach will sich trotz der derzeitigen Misere des Vizemeisters künftig auf dem Transfermarkt zurückhalten. "Das Gerüst der Mannschaft steht. Auch wenn im nächsten Jahr sicherlich noch der eine oder andere Spieler dazukommen wird, wird es nicht mehr so eine große Fluktuation in unserem Kader geben", betonte Magath.

In diesem Sommer hatte der Fußballlehrer 17 Spieler nach Gelsenkirchen geholt und 15 abgegeben. Für Topstars wie den Niederländer Klaas-Jan Huntelaar vom AC Mailand oder den spanischen Spielmacher José Manuel Jurado von Atletico Madrid hatte der 57-Jährige etwa 25 Mill. Euro Ablöse ausgegeben, für den Verkauf seines bisherigen Kapitäns Heiko Westermann an den Ligakonkurrenten Hamburger SV sowie den brasilianischen Rechtsverteidiger Rafinha an den FC Genau aus Italien aber auch 16 Mill. Euro eingenommen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%